Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Kind vorerst 96-Manager: "Nicht vergessen, wie es geht"

Hannover  

Kind vorerst 96-Manager: "Nicht vergessen, wie es geht"

15.06.2021, 11:13 Uhr | dpa

Kind vorerst 96-Manager: "Nicht vergessen, wie es geht". Martin Kind

Martin Kind steht vor einem Spiel im Stadion. Foto: Swen Pförtner/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Beim Fußball-Zweitligisten Hannover 96 ist Clubchef Martin Kind vorerst wieder für Transferangelegenheiten zuständig. "Zum Glück habe ich nicht vergessen, wie es geht", sagte der 77-Jährige dem Sportbuzzer (Dienstag). "Früher habe ich fast alle Verträge verhandelt." Die Managerrolle übernimmt Kind so lange, bis es einen neuen Sportdirektor gibt. Der bisherige Amtsinhaber Gerhard Zuber ist kaltgestellt und soll frei gestellt werden, wenn ein neuer Sportchef da ist. Dafür vorgesehen ist Marcus Mann von 1899 Hoffenheim. Der 37-Jährige muss zuvor aber erst seinen Vertrag in Hoffenheim auflösen.

Ob Kind bis dahin Spieler verpflichten kann, ist zweifelhaft. "Der Markt ist tot", erkannte der Unternehmer. "Es werden Spieler angeboten, aber man kriegt keine Entscheidungen und keinen Abschluss." Ein angebliches Interesse des früheren Bundesligisten an Fiete Arp vom FC Bayern bestritt Kind zudem vehement: "Er steht bei uns überhaupt nicht auf der Liste, egal, welche man nimmt."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: