Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Statistikamt warnt: Flächenverbrauch im Land zu hoch

Hannover  

Statistikamt warnt: Flächenverbrauch im Land zu hoch

27.10.2021, 11:05 Uhr | dpa

Der Flächenverbrauch in Niedersachsen liegt im vierjährigen Mittel mit 6,6 Hektar pro Tag deutlich höher als angestrebt. Die Nachhaltigkeitsstrategie sehe dagegen weniger als 4 Hektar pro Tag bis 2030 vor, teilte das Landesamt für Statistik am Mittwoch mit. Ende 2020 wurden laut Statistikamt 14,2 Prozent der Gesamtfläche Niedersachsens von knapp 4,8 Millionen Hektar als Siedlungs- und Verkehrsfläche genutzt - ein Anstieg um 0,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Allerdings sei Siedlungs- und Verkehrsfläche nicht gleichzusetzen mit versiegelter Fläche - auch unbebaute und nicht versiegelte Flächen wie Parks oder Friedhöfe seien enthalten.

Der größte Teil der Bodenfläche des Bundeslandes - etwas mehr als 83 Prozent - sei "in irgendeiner Form" mit Vegetation bewachsen. Mehr als die Hälfte (58 Prozent) dieser Vegetationsfläche werde landwirtschaftlich genutzt, auf rund 22 Prozent der Fläche stehe Wald. Auf der übrigen Vegetationsfläche seien etwa Heide, Gehölz, Moor und Sumpf zu finden. Gewässer bedeckten etwa 2 Prozent der niedersächsischen Landesfläche.

Datengrundlage für die Ermittlung der Siedlungs- und Verkehrsfläche ist den Angaben zufolge die amtliche Flächenerhebung nach Art der tatsächlichen Nutzung. Seit 2016 basiere diese in allen Bundesländern auf dem Amtlichen Liegenschaftskataster-Informationssystem.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: