• Home
  • Regional
  • Hannover
  • Modder: Umweltauflagen f├╝r Erdgasf├Ârderung in Nordsee


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextLufthansa bringt Mega-Jumbo A380 zur├╝ckSymbolbild f├╝r einen TextWaldbrand in Brandenburg au├čer KontrolleSymbolbild f├╝r einen TextGelbe Giftwolke t├Âtet zw├Âlf MenschenSymbolbild f├╝r einen TextUSA: Zug mit 200 Passagieren entgleistSymbolbild f├╝r einen TextOligarchen-Jacht soll versteigert werdenSymbolbild f├╝r einen TextHut-Panne bei K├Ânigin M├íximaSymbolbild f├╝r einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild f├╝r einen TextDeutsche Tennis-Asse souver├ĄnSymbolbild f├╝r einen TextDresden: Baukran kracht gegen WohnhausSymbolbild f├╝r ein VideoDorfbewohner stoppen RiesenkrokodilSymbolbild f├╝r einen TextErster Wolf in Baden-W├╝rttemberg entdecktSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRoyal-Expertin sorgt sich um KateSymbolbild f├╝r einen TextJetzt testen: Was f├╝r ein Herrscher sind Sie?

Modder: Umweltauflagen f├╝r Erdgasf├Ârderung in Nordsee

Von dpa
29.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Landtag Niedersachsen
Johanne Modder spricht im nieders├Ąchsischen Landtag. (Quelle: Ole Spata/dpa/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Niedersachsens SPD-Fraktionschefin Johanne Modder hat ihr Einverst├Ąndnis mit der geplanten Erdgasf├Ârderung in der Nordsee vor Borkum erkl├Ąrt. "Wir k├Ânnen nicht einerseits aus den Niederlanden Gas importieren und ihnen auf der anderen Seite die F├Ârderung in der Nordsee verbieten", sagte die Politikerin der "Nordwest-Zeitung" (Freitag) in Oldenburg. "Der Krieg in der Ukraine zeigt ungeschminkt, wie sehr wir abh├Ąngig sind von russischen Gas- und ├ľllieferungen."

Modder k├╝ndigte an, es werde darauf geachtet, "dass sch├Ąrfste Umweltauflagen eingehalten werden. Ich kann die Unruhe auf den Ostfriesischen Inseln und an der K├╝ste gut verstehen". Das Land werde gezielt Projekte zum Schutz der Natur finanzieren, sagte sie.

Zuvor hatte die Staatskanzlei mitgeteilt, dass im nieders├Ąchsischen Kabinett Einvernehmen bez├╝glich einer Neubewertung der Erdgasf├Ârderung in der Nordsee bestehe, um von russischen Gaslieferungen unabh├Ąngig zu werden. Das niederl├Ąndische Unternehmen One-Dyas will dort Gas f├Ârdern.

Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) und One-Dyas-Vorstandschef Chris de Ruyter van Steveninck hatten in der vergangenen Woche den Entwurf einer gemeinsamen Erkl├Ąrung vorgestellt, der Eckpunkte der geplanten Gasf├Ârderung regelt. Diese sieht vor, dass das auf deutschem Gebiet gef├Ârderte Gas dem deutschen Markt zur Verf├╝gung stehen soll. Zudem soll die F├Ârderung nur erfolgen, wenn der Schutz der Inseln und des Nationalparks Wattenmeer gew├Ąhrleistet ist.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Klapperschlange bei├čt 35-J├Ąhrige ÔÇô Gegengift rettet
BorkumNiederlandeNordseeOldenburgSPDUkraine

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website