Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Kieler Polizei vollstreckt drei Haftbefehle in 20 Minuten

Von t-online
Aktualisiert am 15.02.2021Lesedauer: 1 Min.
Blick auf den Ostuferhafen in Kiel (Archivbild): Gegen drei MĂ€nner aus Litauen lagen Haftbfehle vor.
Blick auf den Ostuferhafen in Kiel (Archivbild): Gegen drei MĂ€nner aus Litauen lagen Haftbfehle vor. (Quelle: penofoto/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eigentlich wollten die Polizeibeamten nur die Einhaltung der Coronaeinreiseverordnung auf einem eingelaufenen Schiff kontrollieren

Bei einer Kontrolle eines Schiffes im Kieler Ostuferhafen haben Polizeibeamte drei Haftbefehle in wenigen Minuten vollstreckt. Bundespolizisten der Bundespolizeiabteilung Ratzeburg und die Bundespolizei in Kiel haben am Samstag ein Schiff auf die Einhaltung der Coronaeinreiseverordnung kontrolliert. Bei dem FĂ€hrschiff aus Litauen wurden keine VerstĂ¶ĂŸe festgestellt. Allerdings mussten die Beamten bei der Besatzung des Schiffs ausstehende Haftbefehle feststellen.

Gegen einen 62-jĂ€hrigen Mann aus Litauen lag ein Haftbefehl des Amtsgerichts Salzgitter vor. Weil er sich unerlaubt von einem Unfallort entfernt hatte und gleichzeitig auch ohne FĂŒhrerschein gefahren war, wurde er verurteilt, heißt es in dem Polizeibericht. Er hatte noch 787,50 Euro zu bezahlen oder eine Ersatzfreiheitsstrafe von 35 Tagen abzusitzen. Da er den Betrag nicht bezahlen konnte, wurde er in die JVA transportiert.

Urteil wegen Körperverletzung

Ein weiterer Mann der Besatzung musste ebenfalls seine Haftstrafe in Kiel antreten. Gegen ihn gab es ein Urteil wegen Körperverletzung. 1.127 Euro oder 70 Tage Freiheitsstrafe waren seine Optionen. Da er den Betrag ebenfalls nicht bezahlen konnte, wurde der Haftbefehl vollstreckt.

Weitere Artikel

Trotz Lockdowns
Millionen Einnahmen durch VerkehrsverstĂ¶ĂŸe
Ein mobildes BlitzgerĂ€t (Symbolbild): In Kiel wurden fast sechs Millionen Euro an Bußgeldern eingenommen.

WĂ€hrend der Pandemie
Schwarzarbeit in Kiel nimmt zu
Robert DĂŒtsch, Leiter der Hauptzollamtes Kiel: In Sachen Schwarzarbeit gab es in Schleswig-Holstein im vergangenen Jahr jede Menge zu tun.

CharterflĂŒge weiterhin gefragt
Flughafen Kiel gleitet glimpflich durch die Krise
Flugzeuge stehen vor einem Hangar in Kiel: Der Flughafen wird vor allem vom MilitÀr und dem THW Kiel genutzt.


Auch gegen einen 48-jÀhrigen Litauer lag ein Haftbefehl vor. Dieser wurde von der Staatsanwaltschaft Stade erlassen. Er hatte Steuern hinterzogen und wurde zu einer Strafe von 302 Euro verurteilt. Er konnte den Betrag begleichen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
LitauenPolizeiRatzeburg

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website