• Home
  • Themen
  • Litauen


Litauen

Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNeues Virus in China ausgebrochenSymbolbild für einen TextBassist von Kultband ist totSymbolbild für einen TextPutins Freund aus Hollywood im Donbass?Symbolbild für einen TextTrump wettert: "Eine Bananenrepublik"Symbolbild für einen TextFaeser bereut Sektglas-SzeneSymbolbild für einen TextMillionen-Deal für Johnny DeppSymbolbild für einen TextBecker-Tochter posiert im BadeanzugSymbolbild für einen TextSintflutartiger Regen in Südkorea – ToteSymbolbild für einen TextVermisster Festivalbesucher ist totSymbolbild für einen TextFC Bayern trauert um früheren PräsidentenSymbolbild für einen TextTödlicher Unfall auf Tagebau-AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserWhatsApp: Drastische Neuerung mit Update

Litauen

Kennen Sie diesen Mann?

Die CDU steckt in der Krise: Sie weiß nicht, wer sie sein will. Das ist gefährlich für die deutsche Demokratie.

Wer bin ich – und wenn ja, wie viele? CDU-Chef Merz beim Bundesverband der Deutschen Industrie.
  • Tim Kummert
Von Tim Kummert

Im Streit um die russische Seeblockade ukrainischer Getreideexporte scheint ebenso ein Ausweg in Sicht wie beim Zwist um den Kaliningrad-Transit. Ein Überblick.

Arbeiter trocknen Getreide in der Region Luhansk: Das Gebiet steht unter der Kontrolle Russlands.
Symbolbild für ein Video

Die EU versucht, den Konflikt um den russischen Warenverkehr über Litauen nach Kaliningrad zu entschärfen. Der Güterverkehr wird eingeschränkt erlaubt.

Güterbahnhof in Kaliningrad: Die Bahnstrecke führt durch Litauen.

In den USA macht sich der Supreme Court daran, die Demokratie zerstören. Das sind auch für Europa keine guten Nachrichten.

Joe Biden beim G7-Gipfel in Deutschland: Der US-Präsident kann gegen den demokratiefeindlichen Kurs des obersten US-Gerichts wenig ausrichten.
Eine Kolumne von Gerhard Spörl

Litauen blockiert den Transport sanktionierter Waren nach Kaliningrad. Russland droht mit Vergeltung – und trifft damit in der Grenzregion einen empfindlichen Nerv.

Russische Güterzüge fahren zum litauischen Grenzbahnhof Kybartai (Archiv): Warentransporte zwischen Moskau und der Exklave Kaliningrad müssen das EU-Land durchqueren.

Mit seinem Angriff auf die Ukraine hat Wladimir Putin Russland isoliert. Der Kreml sieht derzeit wohl nur einen Ausweg. 

Wladimir Putin: Der Kremlchef erpresst den Westen mit einem Gasstopp, um die Unterstützung für die Ukraine zu untergraben.
Von Patrick Diekmann

Boykottieren, wo es wirklich weh tut: Mit taktischem Geschick bringt Litauen den Kremlkrieger in Bredouille.

Güterwagen aus Kaliningrad auf dem Weg durch Litauen (Archivbild).
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Putin steuert seinen Krieg in der Ukraine von Moskau aus. Doch auch ein ehemals deutsches Gebiet ist ein wichtiger Ausgangspunkt für die Kriegsführung. Ein Militärexperte erklärt, was es damit auf sich hat.

  • Rahel Zahlmann
  • Axel Krüger
  • Nicolas Lindken
Von R. Zahlmann, A. Krüger, N. Lindken

Es soll ein "Signal der Abschreckung" gegen Russland sein: Eine multinationale Kampfbrigade unter deutschem Kommando könnte künftig die Nato-Ostflanke verstärken. Jetzt hat Verteidigungsministerin Lambrecht ihre Pläne präzisiert.

Verteidigungsministerin Christine Lambrecht: Sie kündigte einen Zeitrahmen für die Waffenlieferungen in die Ukraine an.

An den Ostgrenzen sollen bald mehr Nato-Truppen einsatzbereit sein. Das kündigte Generalsekretär Jens Stoltenberg an. Beim Gipfel Ende Juni soll eine Verstärkung beschlossen werden.

Jens Stoltenberg: Der Nato-Generalsekretär will die Truppen im Osten erhöhen.

Ein kleines Unternehmen aus der Eifel ist Weltmarktführer bei der Erkennung von Drohnen. Die deutsche Technologie spielt in der Ukraine eine große Rolle. t-online erhielt einen exklusiven Einblick hinter die Kulissen der Firma.

Jagd auf Drohnen: Ein Unternehmen aus der Eifel liefert dazu einzigartige Technik.
  • Lars Wienand
  • Hanna Klein
  • Adrian Roeger
Von L. Wienand, H. Klein, A. Röger

Ein Pilot fliegt durch den Nato-Luftraum, reagiert weder per Funk noch als Kampfjets aufsteigen. Dann landet er auf einem verlassenen Flughafen – und verschwindet spurlos. Neue Details machen den Fall noch rätselhafter.

Auf Bildern des bulgarischen Fernsehens sind Ermittler nahe des mysteriösen Flugzeugs zu sehen.
  • Luis Reiß
Von Luis Reiß

Die ersten überholten Marder-Schützenpanzer aus dem Bestand des Rüstungskonzerns Rheinmetall können ausgeliefert werden. Das berichtet das Unternehmen. Eine wichtige Entscheidung fehlt aber noch – aus Berlin.

Ein Marder-Schützenpanzer im Museum (Archivbild): Der Hersteller Rheinmetall hat jetzt einige Fahrzeuge wieder einsatzbereit gemacht.

Wenn Wladimir Putin über die russische Geschichte redet, hat er stets die Gegenwart im Blick. Sein jüngster Exkurs über Zar Peter den Großen liest sich wie eine Drohung gegen den Rest Europas.  

Wladimir Putin bei seinem Auftritt am Donnerstag: "Wenn wir dies als Grundlage unseres Daseins akzeptieren, werden wir die vor uns liegenden Aufgaben lösen."

Erneut wurde dem Kanzler vorgeworfen, zu zögerlich zu sein – das ging ihm zu weit: In Litauen betonte Scholz, Deutschland gehöre zu den wichtigsten militärischen Unterstützern der Ukraine. Doch stimmt das überhaupt?

Symbolbild für ein Video

Erneut wurde dem Kanzler vorgeworfen, zu zögerlich zu sein – das ging ihm zu weit: In Litauen betonte Scholz, Deutschland gehöre zu den wichtigsten militärischen Unterstützern der Ukraine. Doch stimmt das überhaupt?

Olaf Scholz in Vilnius: "Niemand liefert in ähnlich großem Umfang, wie Deutschland das tut."
Von Nilofar Eschborn

Erstmals seit Beginn des Ukraine-Kriegs besucht der deutsche Kanzler ein Nato-Land, das an Russland grenzt: In Litauen hat er eine Stärkung der Ostflanke des Verteidigungsbündnisses angekündigt. 

Kanzler Scholz besucht ein Camp in Litauen: "Wir werden jeden Zentimeter des Nato-Territoriums verteidigen."

In der umkämpften Ostukraine steht die Auseinandersetzung auf Messers Schneide, Russlands Angriffe halten an. Doch Moskau sieht sich wieder...

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj (M) besucht Soldaten an der Front.

Es war das Mantra nach dem russischen Angriff auf die Ukraine: Der Westen steht zusammen. Doch nun stockt die Nato-Erweiterung, ein richtiges EU-Ölembargo gibt es vorerst nicht. Vor allem zwei Staaten bremsen.

Erdoğan und Orbán: Die Einheit des Westens scheint zu bröckeln – auch wegen Blockadehaltungen Ungarns und der Türkei.
  • Camilla Kohrs
Von Camilla Kohrs, Fabian Reinbold

Um der Ukraine eine Drohne bereitzustellen, sammelte Litauen in der vergangenen Woche einen Millionen-Betrag. Der türkische Hersteller zeigt sich beeindruckt – und liefert die Drohne nun gratis.

Kampfdrohne des Typs Bayraktar TB2 in Kiew (Archiv): Diese Modell will Litauen an die Ukraine liefern.

Unter dem Eindruck Ukraine-Krieges trafen sich zum ersten Mal seit sechs Jahren wieder die Außenminister des Ostseerats. Dabei gab es auch Kritik am deutschen Kurs – ein positives Zeichen, so die Außenministerin.

Annalena Baerbock: Die Außenministerin wertete die Kritik am Kurs der deutschen Regierung als positives Zeichen.

Europa sucht verzweifelt nach Wegen, Getreide aus der Ukraine zu bekommen. Doch wie weit wird die EU gehen? Das könnte nun ein gewagter Vorschlag zeigen.

Ein militärisches Fahrzeug steht in der Ukraine auf einem verminten Weizenfeld: Das Land kann sein Getreide kaum noch exportieren.
  • Camilla Kohrs
Von Camilla Kohrs

Ungarn blockiert das von der EU geplante Ölembargo gegen Russland und zieht heftige Kritik auf sich. Außenministerin Baerbock warnt nun in Brüssel vor Spaltung – aber zeigt sich auch optimistisch. 

Ungarn Ministerpräsident Viktor Orbán: Sein Land fordert von der EU milliardenschwere Hilfen.

Die Finalisten des 66. ESCs stehen fest. Nun wurde auch die Startreihenfolge der einzelnen Länder bekannt gegeben. Für Deutschland springt ein Platz im Mittelfeld heraus. Aber wer wird als erstes antreten müssen?

Malik Harris: Er wird für Deutschland antreten.

Als Essens-Lieferantin verkleidet konnte Pussy-Riot-Aktivistin Maria Aljochina der russischen Strafverfolgung entkommen. Nun ist sie im Exil auf Konzerttour. Am Donnerstag ist sie in Berlin zu sehen.

Die Aktionskünstlerin Maria Aljochina hofft auf ein freies Russland.

Verwandte Themen


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website