Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Nord-CDU fordert Konsequenzen aus Bundestagswahl-Schlappe

Kiel  

Nord-CDU fordert Konsequenzen aus Bundestagswahl-Schlappe

24.10.2021, 08:25 Uhr | dpa

Nord-CDU fordert Konsequenzen aus Bundestagswahl-Schlappe. Armin Laschet (CDU, l) und Daniel Günther (CDU)

Armin Laschet (CDU, l) und Daniel Günther (CDU) bei einer Wahlkampfveranstaltung vor der Bundestagswahl. Foto: Axel Heimken/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Basis der CDU in Schleswig-Holstein verlangt von der Partei eine ehrliche Aufarbeitung der Niederlage bei der Bundestagswahl und eine stärkere Einbeziehung der Mitglieder. Dies ergab eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur unter den Kreisvorsitzenden. Diese werden am Mittwoch in einer Videoschalte mit dem Landesvorsitzenden Daniel Günther beraten. Drei Tage später folgt eine Bundeskonferenz der CDU-Kreisvorsitzenden in Berlin. Dabei wird es nach dem angekündigten Rückzug des gescheiterten Kanzlerkandidaten Armin Laschet auch um das Verfahren zur Wahl eines neuen Parteivorsitzenden gehen. Mit Blick auf eine mögliche Entscheidung per Mitgliederbefragung gibt es in der Nord-CDU der Umfrage zufolge ein breites Meinungsspektrum.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: