• Home
  • Regional
  • Kiel
  • Regionalliga Nord: Holstein Kiel II Meister der Nord-Staffel


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKlima-Protest in Hamburg eskaliertSymbolbild für einen TextGasspeicher: Erstes Ziel erreichtSymbolbild für einen TextRBB-Affäre: Neue FragenSymbolbild für einen TextStartrainer kündigt Karriereende anSymbolbild für einen TextFrüherer Deutsche-Bank-Chef ist totSymbolbild für einen TextMerz kritisiert ARD und ZDFSymbolbild für einen TextTaliban gehen gegen Frauenprotest vorSymbolbild für einen TextModeratorin liebt "Bachelorette"-SiegerSymbolbild für einen TextDFB-Star trifft bei Bundesliga-RückkehrSymbolbild für einen TextAngelina Jolie weint fast wegen TochterSymbolbild für einen TextWaldbrand in Hessen – Sechs VerletzteSymbolbild für einen Watson TeaserGriechenland: Einschränkung für ReisendeSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Regionalliga Nord: Holstein Kiel II Meister der Nord-Staffel

Von dpa
20.02.2022Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Holstein Kiel II ist Meister der Nord-Staffel der Fußball-Regionalliga Nord. Am letzten Spieltag kamen die Jungstörche am Sonntag gegen den direkten Konkurrenten Teutonia 05 Ottensen zu einem 3:0-Erfolg. Die Tore erzielten die beiden Profi-Leihgaben Nico Carrera und Ahmet Arslan (2). Vizemeister ist damit Weiche Flensburg.

Es sind aber noch nicht alle Entscheidungen gefallen, denn Sturm und Regen sorgten für drei Spielausfälle, allen voran die entscheidende Partie um die Teilnahme an der Meisterrunde zwischen dem VfB Lübeck und der SV Drochtersen/Assel. Sie wurde auf den 26. Februar (15.00 Uhr) verlegt. Nachgeholt werden auch die Spiele Eintracht Norderstedt gegen Heider SV und Weiche Flensburg gegen FC St. Pauli II.

Der Hamburger SV II konnte sich durch einen 2:1-Erfolg gegen Phönix Lübeck die Meisterrunde und damit früh den Klassenverbleib sichern. Maximilian Großer und Anssi Suhonen gelangen die Treffer für den HSV, der fünf spiele in Serie ohne Niederlage ist. Für Lübeck erzielte Sebastian Pingel den Anschlusstreffer. Die Partie war kurzfristig auf den Kunstrasenplatz am Volkspark verlegt worden.

Nach den Nachholspielen und dem Zusammenschluss mit dem Süden soll die Abstiegsrunde mit zwölf Teams am 5./6. März beginnen. Die Meisterrunde mit zehn Vereinen startet eine Woche später.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
FlensburgHolstein KielLübeck

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website