Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalKöln

FLughafen Köln/Bonn: Zoll entdeckt Bilder aus reinem Kokain


Das schaut Köln auf
Netflix
1. WednesdayMehr Infos

t-online präsentiert die Top Netflix Serien.Anzeige

Zoll entdeckt Bilder aus reinem Kokain

Von t-online, EP

27.09.2022Lesedauer: 1 Min.
Pressesprecher Jens Ahland zeigt Bilder aus hochreinem Kokain: Die Zollfahnder dürfen sich nicht durch die Optik von Paketen irritieren lassen.
Pressesprecher Jens Ahland zeigt Bilder aus hochreinem Kokain: Die Zollfahnder dürfen sich nicht durch die Optik von Paketen irritieren lassen. (Quelle: Hauptzollamt Köln)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Am Kölner Flughafen haben Zollbeamte in den vergangenen Wochen kiloweise Drogen sichergestellt. Die Ware war in Alltagsgegenständen versteckt oder getarnt.

Am Flughafen Köln/Bonn hat der Kölner Zoll in den vergangenen zwölf Wochen Drogen im Wert von 2,9 Millionen Euro beschlagnahmt. Das teilte das Hauptzollamt am Dienstag mit.

Insgesamt wurden 114 Kilogramm Marihuana, knapp elf Kilogramm Kokain, 16 Kilogramm Ketamin, etwa 2,7 Kilogramm Crystal Meth, mehr als acht Kilogramm Amphetamin, über 2,2 Kilogramm Haschisch, mehr als 1,3 Kilogramm Heroin und über 8.300 Ecstasypillen in verschiedenen Paketen entdeckt.

Köln: Kreative Drogenverstecke sollen Fahndern entgehen

"Kokain als gemalte Bilder und Kartoffelbrei getarnt, Heroin und Crystal Meth in Büchern sowie Haschisch zwischen Kinderspielzeug", zählt Jens Ahland, Pressesprecher des Haupt-zollamts Köln, die kreativen Verstecke der Händler auf. Für die Beamten bestehe stets die Herausforderung, sich nicht vom Aussehen der Pakete und deren Inhalt täuschen zu lassen.

"Besonders bemerkenswert war der Aufgriff von fünf Kilogramm hochreinen Kokains", so Ahland. Wie der Pressemitteilung zu entnehmen ist, sei dieses zur Tarnung sehr flach gepresst und bemalt worden. "Allein die Menge dieser Kokain-Bilder hätte eine Einzeldosis für so viele Leute ergeben, wie in das ausverkaufte Stadion des 1. FC Köln passen", sagt Ahland weiter.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Mitteilung des Hauptzollamtes Köln vom 27. September
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Laura Schameitat, Florian Eßer
DrogenFlughafen Köln/Bonn

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website