t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalKöln

Panic! at the Disco: Frontmann unterbricht dreimal wegen Zwischenfällen


Konzert in Köln
Panic! at the Disco: Frontmann unterbricht dreimal wegen Zwischenfällen

Von t-online, tht

25.02.2023Lesedauer: 2 Min.
imago images 170467298Vergrößern des BildesBrendon Urie, Sänger von "Panic! at the Disco" auf der Bühne (Archivbild): In Köln feierten die Fans die Band. (Quelle: imago)
Auf WhatsApp teilen

Die Band befindet sich derzeit auf Abschiedstour. Dementsprechend emotional zeigten sich die Fans. Mehrere Male musste die Band das Konzert unterbrechen.

Der Frontman der US-amerikanischen Band "Panic! at the Disco", Brendon Urie, hat ein Konzert in der Lanxess Arena in Köln am Freitagabend dreimal wegen medizinischer Notfälle im Publikum unterbrechen müssen. Das berichten der "Kölner Express" sowie Fans auf Social Media.

Dem Express zufolge hatte die Band mitten im Song aufgehört zu spielen. Sicherheitsleute und Fans sollen daraufhin einer gesundheitlich deutlich angeschlagenen Frau aus dem Innenraum der Halle geholfen haben. Frontmann Urie habe sich bei den Fans bedankt, die ihn durch Winken auf den Vorfall aufmerksam gemacht hätten.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Die Band, die 2004 von den beiden Schulfreunden Ryan Ross und Spencer Smith noch auf der Highschool in Las Vegas gegründet wurde – beide verließen die Band bereits – befindet sich derzeit auf Abschiedstour durch Europa. Im Januar hatte das einzige bestehende Ursprungsmitglied Brendon Urie die Auflösung der Band publik gemacht.

Dementsprechend emotional war die Stimmung in Köln, wie Videoausschnitte und Bilder auf Social Media belegen. Hier ist der 35-Jährige mit deutlich angeschlagener Stimme zu hören, stets untermauert von Stimmen jubelnder, begeisterter Fans – zuvor spielte die Band unter anderem in München und Hamburg.

Seit 18 Jahre besteht die Band aus Las Vegas

Nach dem Vorfall musste Brendon zwei weitere Male unterbrechen - erneut wegen angeschlagener Fans. "Das ist in meinen 18 Jahren auf der Bühne kaum je passiert", erklärte er laut Express. "Letzte Show von Panic für wer weiß wie lange. Zu sehen, wie Brendon mit seiner Stimme kämpfte, auf der Bühne hustete und die Leute in Ohnmacht fielen, sodass er die Show dreimal unterbrach, war herzzerreißend", kommentierte eine Zuschauerin auf Twitter den Abend.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website