Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

1. FC Köln startet Essensausgabe für Bedürftige in Sülz/Klettenberg

Essensausgabe jeden Mittwoch  

1. FC Köln verteilt Lebensmittel an Bedürftige

19.11.2020, 14:36 Uhr | t-online

1. FC Köln startet Essensausgabe für Bedürftige in Sülz/Klettenberg. Der Vorstand des 1. FC Köln: Schon im vergangenen Jahr hat der Klub mit der Rewe Group und der Tafel zusammengearbeitet. (Quelle: imago images/Beautiful Sports/Archivbild)

Der Vorstand des 1. FC Köln: Schon im vergangenen Jahr hat der Klub mit der Rewe Group und der Tafel zusammengearbeitet. (Quelle: Beautiful Sports/Archivbild/imago images)

Für Bedürftige in Sülz und Klettenberg hatte es bislang eine Versorgungslücke für Bedürftige gegeben. Deshalb hat der 1. FC Köln eine Essensausgabe ins Leben gerufen – an der St. Karl Borromäus-Kirche.

Von #effzeh für Köln: Die FC-Stiftung hat für die Kölner Veedel Sülz und Klettenberg eine Lebensmittelausgabe für Bedürftige eröffnet. Jeden Mittwoch gibt es am St. Karl Borromäus frisches Obst, Gemüse und Milchprodukte. Auch Hygieneartikel und Tierfutter wird verteilt.

Wie FC-Vizepräsident Dr. Carsten Wettich sagte, gab es bislang eine Versorgungslücke für die beiden Veedel. Deshalb wurde am Mittwochnachmittag um 15 Uhr die Ausgabe des 1. FC Köln in Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde St. Nikolaus und Karl Borromäus eröffnet. Beliefert wird sie durch die Kölner Tafel. 

FC-Stiftung eröffnet Lebensmittel-Ausgabestelle

Vom #effzeh für Köln: Die #fcstiftung hat eine Lebensmittel-Ausgabestelle für Bedürftige eröffnet. Fünf weitere sollen 2021 folgen. ❤🤍

Posted by Stiftung 1. FC Köln on Thursday, November 19, 2020

"Wir haben festgestellt, dass es in Köln immer noch Gebiete gibt, in denen Bedürftige nicht versorgt werden. 160.000 Kölnerinnen und Kölner haben Anspruch auf einen Köln-Pass. 2.500 davon leben in Sülz/Klettenberg", sagte FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle am Mittwoch. Auch er packte bei der Eröffnung mit an.

Fünf weitere Essensausgaben sollen in 2021 folgen, erklärte der Klub. "Für uns als 1. FC Köln ist es wichtig, an Köln und die Umgebung etwas zurückzugeben. Wir sind als Fußballverein immer noch in einer privilegierteren Situation als viele Menschen, denen es momentan deutlich schlechter geht", sagt Wettich.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal