Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Summerjam 2019: Alles, was Sie zum Festival wissen müssen

Reggae-Festival  

Summerjam 2019: Party am Fühlinger See in Köln

Von Tim Ende

03.07.2019, 09:42 Uhr
Summerjam 2019: Alles, was Sie zum Festival wissen müssen. Fetivalbesucher beim Summerjam 2018: Besucher können sich auf Künstler wie Cypress Hill und Jimmy Cliff freuen. (Quelle: imago images)

Fetivalbesucher beim Summerjam 2018: Besucher können sich auf Künstler wie Cypress Hill und Jimmy Cliff freuen. (Quelle: imago images)

Am Wochenende wird es laut am Fühlinger See in Köln-Chorweiler: Denn es werden wieder zehntausende Reggae-Fans erwartet, die das 34. Summerjam-Festival feiern. Bekannte Acts der Szene wie Cypress Hill und Jimmy Cliff treten auf. t-online.de beantwortet die wichtigsten Fragen zum Musik-Spektakel.

Wann findet das Summerjam statt?

Los geht es am Freitag, 5. Juli. Einlass ist um 14 Uhr, der erste Act spielt um 14.40 Uhr. Am Samstag, 6. Juli, und Sonntag, 7. Juli, ist der Einlass jeweils um 13 Uhr, die ersten Musiker treten um 13.45 Uhr bzw. um 13.25 Uhr auf. Offizielles Ende der Veranstaltung am Sonntag ist um 22.30 Uhr, wenn der letzte Act zu Ende gespielt hat.

Wo findet das Summerjam statt?

Das Reggae-Festival steigt rund um den Fühlinger See in Köln-Chorweiler. Das Festivalgelände befindet sich auf einer Halbinsel im See, die Campingflächen erstrecken sich rund um den See bis zur Brücke, die die Merianstraße bildet. Auf der Homepage des Veranstalters gibt es einen Übersichtsplan über das Festivalgelände.

Gutes Wetter und entspannte Stimmung: Festivalbesucher sonnen sich auf dem Gelände des Summerjam 2018. (Quelle: imago images)Gutes Wetter und entspannte Stimmung: Festivalbesucher sonnen sich auf dem Gelände des Summerjam 2018. (Quelle: imago images)

Wie kommt man am besten zum Summerjam?

Mit dem Auto fährt man auf der A1 zwischen Köln Nord und Kreuz Leverkusen auf die Abfahrt Köln Niehl/Fühlingen Richtung Niehl, dann der Beschilderung folgen. Für die Anreise mit dem Auto und das Parken werden Gebühren erhoben. Die Parkflächen sind bereits am Mittwoch, 9 Uhr, geöffnet und schließen am Montag, 8. Juli, um 12 Uhr. Alle, die lieber mit der Bahn anreisen möchten, fahren vom Hauptbahnhof mit der S-Bahn S11 bis Chorweiler und steigen dann in den Bus 122 bis Seeberg um. Von dort fahren Summerjam-Shuttles zu den verschiedenen Spots rund um das Festivalgelände.

Wo kann man während des Summerjams übernachten?

Es gibt eine Vielzahl an ausgewiesenen Campingflächen, die im Gebiet um den Fühlinger See für Festivalbesucher zur Verfügung stehen. Die Campingflächen sind ab Mittwoch, 12 Uhr geöffnet und dürfen nur von Personen mit gültigem Festivalticket genutzt werden. Wer es nicht abwarten kann, der kann bereits am Montag vorab für 15 Euro die Nacht (Montag bis Mittwoch) auf den Campingplätzen übernachten. Ab Donnerstag ist das Campen gebührenfrei. Für alle, die auch beim Feiern nicht auf ein bisschen Luxus verzichten möchten, stehen das Comfort Camping mit diversen Extras wie wassergespülte Toiletten, Security, Handyladestation und Wohnmobil-Areas zur Verfügung.

Camper beim Summerjam 2018 am Fühlinger See in Köln: Dieses Jahr findet das Festival vom 5. bis 7. Juli statt. (Quelle: imago images)Camper beim Summerjam 2018 am Fühlinger See in Köln: Dieses Jahr findet das Festival vom 5. bis 7. Juli statt. (Quelle: imago images)

Wer tritt auf dem Summerjam auf?

Neben den Headlinern Cypress Hill und Jimmy Cliff treten bekannte Acts wie Die Orsons, Bonez MC und RAF Camora, Max Herre, Mono und Nikitaman, Nura, Wizkid, Yung Hurn und die 257ers auf.

Gibt es noch Karten für das Summerjam?

Es gibt noch Tickets, die entweder über die Homepage oder laut Veranstalter bei den üblichen Vorverkaufsstellen gekauft werden können. Außerdem gibt es Tageskassen, an denen die Tickets direkt vor Ort erworben werden können. Das Drei-Tages-Ticket kostet 130 Euro (plus 9 Euro Vorverkaufsgebühr (VVK), Tagestickets für Freitag und Sonntag kosten 65 Euro (plus 5 Euro VVK), Tagestickts für Samstag 70 Euro (plus 5 Euro VVK). Der Veranstalter weißt darauf hin, dass Tickets nur an den offiziellen Verkaufsstellen oder an den Kassen vor Ort gekauft werden sollten und rät davon ab, an den Eingangsbereichen zur Festivalinsel Tickets zu kaufen, da diese oft gefälscht seien.

Verwendete Quellen:
  • Homepage des Summerjam

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal