Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

AVG Köln investiert sechs Millionen Euro in Müllsortieranlage

Plastik richtig entfernen  

AVG Köln investiert sechs Millionen Euro in Müllsortieranlage

26.08.2019, 07:59 Uhr | t-online.de

AVG Köln investiert sechs Millionen Euro in Müllsortieranlage. AVG Köln von oben: Sechs Millionen Euro möchten diese nun in die Müllsortierung investieren. (Quelle: AVG Köln)

AVG Köln von oben: Sechs Millionen Euro möchten diese nun in die Müllsortierung investieren. (Quelle: AVG Köln)

Die AVG plant, sechs Millionen Euro in eine Sortierungsanlage, die Plastik gezielt entfernen soll, zu investieren. Grund dafür ist die fehlende Mülltrennung in den Kölner Haushalten.

Die Abfallentsorgungs- und Verwertungsgesellschaft (AVG) Köln plant, sechs Millionen Euro in eine Erweiterung der Sortieranlage zu investieren,  um auch noch die letzten Kunststoffreste zu entfernen. Allein 3.000 Tonnen Hartkunststoff tauchen im Jahr in dem angelieferten Müll auf. Ein typisches Beispiel seien laut AVG-Geschäftsführer Andreas Freund Shampoo-Flaschen, die gerne im Restmüll statt in der Gelben Tonne landen. Auch Folien finden die Mitarbeiter ständig: Bis zu 8.000 Tonnen im Jahr landen davon im Müll.

Bisher kommt diese Art von Kunststoff in die Verbrennung der AVG. Das Problem sei jedoch, dass dieses die Brenntemperatur stark erhöht, doch eigentlich eine konstante Temperatur für die Müllverbrennung wichtig sei.

Die Sortieranlage soll dafür mit einer Nahinfrarottechnik ausgestattet werden. Die Zusammensetzung von Müll und der darin enthaltene Kunststoff werden so erkannt. Ein gezielter Luftstrom soll dann überschüssiges Plastik hinauspusten. Hartkunststoff gehe dann in die Wiederverwertung, Folien müssen woanders wiederverwertet werden. In der Regel seien diese nämlich so stark verschmutzt, dass sich eine Aufbereitung nicht lohnen würden. Deshalb landen sie in der Zementindustrie als Brennstoff.

Derzeit wird noch die Machbarkeit geprüft. Ende des Jahres soll dann der Plan vorgestellt werden. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal