Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Köln: Vorarbeiten für Expressbuslinien auf Aachener Straße gestartet

Einschränkungen bis Dezember  

Vorarbeiten für Expressbuslinien auf Aachener Straße in Köln gestartet

08.10.2019, 09:50 Uhr | t-online.de

Köln: Vorarbeiten für Expressbuslinien auf Aachener Straße gestartet. Morgendlicher Berufsverkehr auf der Aachener Straße in Köln: Wie dieser aufgrund des Buslinienausbaus beeinträchtigt wird, ist noch unklar.  (Quelle: imago images)

Morgendlicher Berufsverkehr auf der Aachener Straße in Köln: Wie dieser aufgrund des Buslinienausbaus beeinträchtigt wird, ist noch unklar. (Quelle: imago images)

Im Dezember sollen die Expressbuslinien das erste Mal auf der Aachener Straße rollen. Und zwar vom Kölner Westen in die Innenstadt. Vorbereitet werden muss dafür einiges. Dafür müssen Autofahrer auch mit erheblichen Einschränkungen rechnen.

Die ersten Maßnahmen für die Expressbuslinien sind am Montag in Köln gestartet, denn ab dem 5. Dezember sollen diese schon auf der Aachener Straße rollen und den Verkehr zwischen dem Kölner Westen und der Innenstadt entlasten. Dafür fahren die neuen Linien auf der Achse zwischen Dom/Hauptbahnhof und Widdersdorf/Weiden.

Auf der Aachener Straße wird zwischen Militärring und Universitätsstraße/Innere Kanalstraße die Sonderspur für die Linien 172 und 173 vorbereitet. Bereits am Montag wurde mit der Beschilderung und den Markierungen gestartet. Werktags zwischen 9 und 15 Uhr sowie an den Wochenenden kann es deshalb zu Einengungen auf einzelnen Fahrstreifen kommen. Einmündungsbereiche werden jedoch nachts vorbereitet, um den Verkehr nicht zu sehr zu beeinträchtigen. 

Einschränkungen bis Anfang Dezember

Grundsätzlich bleibt nach Angaben der Stadt Köln mindestens ein Fahrstreifen benutzbar. Vom 14. November an wird wegen des einsetzenden Weihnachtsverkehrs nur zwischen 21 und 6 Uhr gearbeitet. Die Markierungsarbeiten an der Aachener Straße sollen am 6. Dezember 2019 abgeschlossen sein.

Es werden außerdem neue Bushaltestellen auf Höhe der Stadtbahnhaltestellen Eupener Straße, Maarweg, Aachener Straße/Gürtel, Melaten und Universitätsstraße angelegt. In Weiden kommt ein Halt auf Höhe der Potsdamer, Lübecker und Breslauer Straße sowie in der Innenstadt an der Friesenstraße, am Friesenplatz und am Bahnhof-West/Hans-Böckler-Platz hinzu. Am Hauptbahnhof wird auf der Komödienstraße ebenfalls ein neuer Halt eingerichtet. Dort werden auch die beiden Fahrstreifen zu einer Busspur zusammengeführt. 


Ziel der Expressbuslinien ist es, den Verkehr der Buslinie 1 zu entlasten und die Luftqualität zu verbessern. Geschäfte, Praxen und Dienstleister soll man jedoch trotz der umfangreichen Arbeiten weiterhin gut erreichen können.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal