Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Köln: 18-Jähriger attackiert nach Schlägerei Polizisten

Küchenmesser sichergestellt  

18-Jähriger attackiert nach Schlägerei Polizisten

09.12.2019, 10:17 Uhr | t-online.de

Köln: 18-Jähriger attackiert nach Schlägerei Polizisten. Blaulicht auf Polizeiwagen (Symbolbild): In Köln hat ein 18-Jähriger einen Polizisten getreten und geschlagen. (Quelle: imago images/R. Peters)

Blaulicht auf Polizeiwagen (Symbolbild): In Köln hat ein 18-Jähriger einen Polizisten getreten und geschlagen. (Quelle: R. Peters/imago images)

Zuerst hat sich ein 18-Jähriger auf offener Straße in Köln mit einem anderen Mann eine Schlägerei geliefert. Ein Polizist verfolgte den jungen Mann. Der schlug daraufhin auf den Beamten ein und trat zu.

Ein 18-Jähriger hat in Köln in der Nacht zu Sonntag nach einer Schlägerei einen Polizisten geschlagen und getreten. Das teilte die Polizei mit. Gegen 2.30 Uhr alarmierte eine Zeugin die Polizei, nachdem sie eine Schlägerei zwischen zwei Männern in der Uckermarkstraße in Ostheim gesehen hatte. Als die Beamten eintrafen, flüchteten beide Männer in verschiedene Richtungen.

Ein Polizist rannte dabei einem der beiden hinterher und holte ihn nach mehreren hundert Metern ein. Daraufhin ging der Verfolgte auf den Beamten los und schlug zu. Der Polizist konnte sich dennoch wehren und brachte den 18-Jährigen zu Boden. Mit Hilfe eines Kollegen legte er ihm Handschellen an. Die Beamten stellten außerdem ein Küchenmesser sicher, dass der junge Mann "während der Widerstandshandlungen" verloren hatte. 


Der Angreifer wurde mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, der attackierte Polizist wies nur leichte Verletzungen auf und blieb dienstfähig. Derzeit wird ermittelt, ob der 18-Jährige das Messer in der Hand hielt, als er auf den Polizisten losging. Die Fahndung nach dem zweiten, bisher unbekannten Verdächtigen, dauert noch an.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal