Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Fordwerk in Köln: Produktionsstopp wegen Chip-Knappheit

Weltweite Chip-Knappheit  

Produktionsstopp in Kölner Fordwerk

19.03.2021, 08:03 Uhr | t-online

Fordwerk in Köln: Produktionsstopp wegen Chip-Knappheit. Ford-Logo an einer Säule (Archivbild): Ab dem 22. März wird hier kurzzeitig die Produktion gestoppt. (Quelle: imago images/Jan Huebner)

Ford-Logo an einer Säule (Archivbild): Ab dem 22. März wird hier kurzzeitig die Produktion gestoppt. (Quelle: Jan Huebner/imago images)

Wegen einer weltweiten Knappheit an Chips stoppt Ford kurzzeitig die Produktion in mehreren Werken – so auch in Köln.

Ford erklärte, dass die Produktion in den Werken in Köln sowie in den USA (Louisville und Kentucky) für einige Zeit gestoppt werde. Grund: Der weltweite Mangel an Halbleiterchips. Das teilte eine Sprecherin des Konzerns am Donnerstag (Ortszeit) mit. Die Zahl der betroffenen Fahrzeuge gehe in die Tausende.

Im Kölner Werk, wo der Ford Fiesta gebaut wird, standen die Bänder bereits vom 1. bis 16. März still. Auch am 22. März soll laut Unternehmen dort noch einmal die Arbeit ruhen.

Die Kosten für diese Maßnahmen seien in der früheren Prognose des Automobilherstellers enthalten, wonach sich Fords Gewinne in diesem Jahr allerdings aufgrund des Chip-Mangels um 1 bis 2,5 Milliarden Dollar verschmälern könnten.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal