Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Köln: Zwei KVB-Bahnen in Mülheim zusammengeprallt – keine Verletzten

Keine Verletzten  

Zwei KVB-Straßenbahnen in Mülheim zusammengeprallt

10.04.2021, 09:15 Uhr | t-online

Köln: Zwei KVB-Bahnen in Mülheim zusammengeprallt – keine Verletzten. KVB-Bahnen an der KVB-Zentrale (Symbolbild): In Mülheim kam es zu einem Unfall mit zwei Straßenbahnen. (Quelle: imago images/Future Image)

KVB-Bahnen an der KVB-Zentrale (Symbolbild): In Mülheim kam es zu einem Unfall mit zwei Straßenbahnen. (Quelle: Future Image/imago images)

In Köln-Mülheim hat es einen Unfall zweier Straßenbahnen gegeben. Die KVB-Bahnen sind zusammengestoßen, verletzt wurde niemand.

Am Freitagabend gegen 20 Uhr sind zwei Straßenbahnen der Kölner Verkehrs-Betriebe zusammengestoßen. Das berichtet der "Express". Demnach ereignete sich der Unfall kurz vor der Haltestelle "Stegerwaldsiedlung". Dabei verkeilten sich die Züge und mussten wieder auseinandergezogen werden. Bei dem Unfall gab es keine Verletzten. Die Fahrgäste konnten die Bahnen verlassen.

Die KVB-Linie 4 war auf dem Weg Richtung Leverkusen-Schlebusch, als sie an der Weiche Karlsruher Straße mit der Linie 3 Richtung Bocklemünd zusammenstieß.

Die Strecke musste in beide Richtungen für eine Stunde gesperrt werden. Der Pfälzische Ring war ebenfalls Richtung Mülheim gesperrt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal