Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Leverkusen: Schadstoffe im Boden? Polizei durchsucht Recyclingbetrieb

Schadstoffe sollen Boden verunreinigt haben  

Polizei durchsucht Recyclingbetrieb in Leverkusen

11.05.2021, 12:16 Uhr | dpa, t-online

Leverkusen: Schadstoffe im Boden? Polizei durchsucht Recyclingbetrieb. Ausrangierte Züge stehen auf Bahngleisen (Symbolbild): In Leverkusen soll ein Recyclingbetrieb die Schadstoffe einer Lokomotive nicht ordnungsgemäß entsorgt haben. (Quelle: imago images/Steffen Schellhorn)

Ausrangierte Züge stehen auf Bahngleisen (Symbolbild): In Leverkusen soll ein Recyclingbetrieb die Schadstoffe einer Lokomotive nicht ordnungsgemäß entsorgt haben. (Quelle: Steffen Schellhorn/imago images)

Wegen des Verdachts auf Gewässer- und Bodenverunreinigung haben Polizei und Staatsanwaltschaft das Gelände eines Recyclingbetriebs in Leverkusen durchsucht. Dort sollen PCB-Stoffe in den Boden gelangt sein.

Ein Recyclingbetrieb in Leverkusen soll beim Zerlegen einer Lokomotive Schadstoffe nicht ordnungsgemäß entsorgt haben. Die PCB-haltigen Stoffe sollen dadurch in den Boden gelangt sein, wie Staatsanwaltschaft und Polizei mitteilten.

Die Ermittler durchsuchten den Betrieb am Dienstagmorgen. Dabei kamen unter anderem Bagger der Technischen Einsatzeinheit der Polizei Köln zum Einsatz, wie die "Rheinische Post" berichtete. Auch ein Spezialfahrzeug des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz sei vor Ort, um Bodenproben zu nehmen. Ermittelt werde wegen des Verdachts auf Gewässer- und Bodenverunreinigung, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal