Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Himmelfahrt in Köln: Ordnungsamt verzeichnet wenig Corona-Einsätze

Verstöße gegen Corona-Regeln  

Ordnungsamt zieht Himmelfahrt-Bilanz: "Lage unauffällig"

14.05.2021, 17:11 Uhr | t-online

Himmelfahrt in Köln: Ordnungsamt verzeichnet wenig Corona-Einsätze. Ein Mann läuft vor dem Kölner Dom (Symbolbild): Die meisten Kölner hielten sich an Himmelfahrt an die Corona-Regeln.  (Quelle: imago images/NurPhoto)

Ein Mann läuft vor dem Kölner Dom (Symbolbild): Die meisten Kölner hielten sich an Himmelfahrt an die Corona-Regeln. (Quelle: NurPhoto/imago images)

Zu Himmelfahrt lockte das warme Wetter viele Kölnerinnen und Kölner nach draußen. In Parks und am Rhein wurden viele Menschen beobachtet – doch das Ordnungsamt hatte eher wenig zu tun. 

Feiertag, angenehmes Frühlingswetter – viele Kölnerinnen und Kölner verbrachten Himmelfahrt draußen. An einigen Orten in der Stadt kam es zu größeren Menschenansammlungen – doch die meisten Stadtbewohner hielten sich an die aktuell geltenden Corona-Regeln.

"Trotz einiger festgestellter Verstöße zieht der Ordnungsdienst zum Feiertag eine positive Bilanz", teilte die Stadt t-online auf Anfrage mit. Menschen hielten sich an die Ausgangsbeschränkungen und "bezüglich des Vatertages oder des Zuckerfestes wurden keine besonderen Vorkommnisse sowohl im Tag- als auch im Spätdienst gemeldet", so die Stadt. Im Spätdienst sei die Lage "unauffällig" gewesen. 

Zu den Verstößen, die in Zusammenhang mit den aktuellen Corona-Regeln zu Ordungswidrigkeitsverfahren führten, zählte die Stadt 14 unerlaubte Ansammlungen sowie acht Verstöße gegen Kontaktbeschränkungen im Privaten. 73 Mal wurden Personen dabei erwischt, keine Maske zu tragen, wo dies Pflicht ist.

Am Brüsseler Platz gilt eigentlich Verweilverbot, dort wurden gegen 15:30 Uhr etwa 350 Personen gezählt. Nachdem die Polizei und Ordnungsamt vor Ort Präsenz gezeigt hätten, habe sich der Platz zunehmend geleert. Auch am Rheinboulevard trat um 12 Uhr das angekündigte Verweilverbot in Kraft, die Beamten räumten den Platz davor. 

Verwendete Quellen:
  • Auskunft der Stadt Köln

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: