Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Köln: Kirmes "Happy Colonia" ab Samstag an der Deutzer Werft

"Happy Colonia"  

Pop-up-Kirmes startet am Samstag an der Deutzer Werft

30.07.2021, 13:17 Uhr | t-online

Köln: Kirmes "Happy Colonia" ab Samstag an der Deutzer Werft. Die Osterkirmes an der Deutzer Werft vor zwei Jahren (Archivbild): Nach fast zwei Jahren gibt es ab Samstag wieder einen ähnlichen Anblick. (Quelle: imago images/Future Image)

Die Osterkirmes an der Deutzer Werft vor zwei Jahren (Archivbild): Nach fast zwei Jahren gibt es ab Samstag wieder einen ähnlichen Anblick. (Quelle: Future Image/imago images)

Das erste Mal Kirmes-Stimmung seit mehr als eineinhalb Jahren: Bei der "Happy Colonia" gibt es gut drei Wochen lang Buden und Fahrgeschäfte, oder wie es die Veranstalter nennen: "Kölns ersten temporären Freizeitpark".

Riesenrad, der Duft von gebrannten Mandeln und die "Wilde Maus": Ab Samstag gibt es an der Deutzer Werft in Köln wieder alles, was es zu einer Kirmes braucht – nur ein wenig kleiner und an die Corona-Regeln angepasst. Wo sonst jedes Jahr im Frühjahr und Herbst 90 Buden und Fahrgeschäfte stehen, sind es in diesem Jahr nur 50, dazu ist das Gelände eingezäunt. Nur maximal 4.000 Besucherinnen und Besucher dürfen gleichzeitig auf die "Happy Colonia", wie der "temporäre Freizeitpark" heißen wird.

Außerdem neu: Erstmals wird es eine geringe Eintrittsgebühr von einem Euro für alle ab sechs Jahren geben – damit sollen die Kosten für den zusätzlichen Aufwand wegen der Corona-Krise gedeckt werden.

Kölner Kirmes: Anwohner hatte geklagt

Kurz vor Beginn hatte ein Anwohner gegen die Kirmes geklagt: Aus seiner Sicht war ein Verlegen der Kirmes in den Sommer nicht möglich, weil der Bebauungsplan nur die Volksfeste an der Deutzer Werft im Frühjahr und Herbst vorsah. Das Verwaltungsgericht Köln aber wies die Klage aber am Mittwoch ab: Dass die anderen Volksfeste abgesagt worden waren, stelle im Rechtssinn eine "nicht beabsichtigte Härte" dar – im Interesse der Allgemeinheit könne daher ausnahmsweise auch im Sommer eine Kirmes zugelassen werden.

Damit steht dem Bummel und Schlendern über die Deutzer Werft nun nichts mehr im Weg: Bis zum 22. August werden die Buden und Fahrgeschäfte stehen, unter der Woche gibt es allerdings mehrere Ruhetage, weil nur an insgesamt 16 Tagen die Schausteller öffnen dürfen. Die "Happy Colonia" ist deswegen nur mittwochs bis sonntags jeweils von 13 bis 21.30 Uhr geöffnet, außerdem ist am Mittwoch, den 11. August kein Betrieb. Familientage mit den Fahrgeschäften zum halben Preis gibt es am Mittwoch, den 4. August, Donnerstag, den 12. August und Mittwoch, den 18. August.

Der Besuch der Kirmes ist nach der "3G-Regel" organisiert: Hinein darf also nur, wer geimpft, getestet oder genesen ist. Vor Ort muss man sich entweder über ein Kontaktformular oder die Luca-App registrieren. Maskenpflicht besteht in Warteschlangen und vor den Attraktionen, außerdem gibt es eine Einbahnstraßen-Regelung.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: