Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Hamburg fällt in Wirtschafts-Städteranking aus Top 10

Köln  

Hamburg fällt in Wirtschafts-Städteranking aus Top 10

18.11.2021, 10:40 Uhr | dpa

Hamburg fällt in Wirtschafts-Städteranking aus Top 10. Hafen Hamburg

Container-Carrier fahren auf dem Eurogate Container Terminal zu den Containerbrücken. Foto: Marcus Brandt/dpa (Quelle: dpa)

Hamburg gehört einer Studie zufolge nicht mehr zu den zehn Städten mit der höchsten Wirtschaftskraft in Deutschland. Im Vergleich zum Vorjahr verliert die Hansestadt zwei Plätze und landet nun auf Platz 11. Das geht aus der am Donnerstag veröffentlichten Untersuchung von IW Consult in Zusammenarbeit mit dem Internetportal ImmoScout24 und der "Wirtschaftswoche" hervor. Kiel und Lübeck liegen bezogen auf die Wirtschaftskraft im hinteren Mittelfeld, verbesserten sich im Vorjahresvergleich aber leicht auf die Plätze 42 (+3) und 47 (+2). Bundesweiter Spitzenreiter war das neunte Mal in Folge München.

Bei der Wirtschaftsdynamik schnitten Lübeck und Kiel den Angaben nach aber bedeutend besser als Hamburg ab. Lübeck landete im bundesweiten Vergleich auf Platz 4 (+2), Kiel auf Platz 8 (+9). Hamburg erhielt hingegen einen Dämpfer und belegte nur Rang 22. Das entspricht einer Verschlechterung von 9 Plätzen im Vergleich zum Jahr 2020.

Für sein jährliches Städteranking hat IW Consult im Auftrag der "Wirtschaftswoche" und des Immobilienportals ImmoScout24 bundesweit alle kreisfreien Städte mit mehr als 100 000 Einwohnern unter die Lupe genommen. Im Fokus stehen ein Dynamik- und ein Niveauranking. Letzteres bildet die Wirtschaftskraft der Städte ab und vergleicht die Ist-Werte mehrerer Indikatoren. Das Dynamikranking analysiert dagegen die Veränderungsraten ausgewählter Punkte und soll zeigen, welche Städte sich in den vergangenen fünf Jahren am besten entwickelt haben. Berücksichtigt werden hierfür Daten zu Themen wie Lebensqualität, Wirtschaftslage sowie Immobilien- und Arbeitsmarkt.

Zudem wurde das Thema Nachhaltigkeit untersucht. Dabei haben aber alle drei Städte noch Nachholbedarf. Hamburg und Kiel landeten mit den Plätzen 37 und 38 im Mittelfeld, Lübeck mit Rang 67 von 71 in der Schlussgruppe. Der Index umfasst etwa ökonomische, ökologische und soziale Kriterien, darunter etwa die Solarleistung pro Kopf und die Versorgung mit Elektrotankstellen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: