Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Kölner Jecken planen Karnevalsfeiern – mit 750 Gästen

Von dpa
Aktualisiert am 29.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Feiernde beim Karneval in Köln (Archivbild): Der Veranstalter will bis zu 750 Gäste bewirten.
Feiernde beim Karneval in Köln (Archivbild): Der Veranstalter will bis zu 750 Gäste bewirten. (Quelle: Political Moments/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Trotz der Omikron-Welle wollen sich die Jecken das Feiern nicht nehmen lassen. Während die meisten ihre Karnevalspartys abgesagt haben, plant ein Veranstalter nun gleich mehrere.

In einem Kölner Hotel wollen am Samstagabend bis zu 250 Jecken Karneval feiern. Bei der Veranstaltung gelte die 2G-plus-Reglung, die Besucher hätten feste Plätze an Tischen und würden mit Essen bewirtet, sagte ein Sprecher des Kostümhändlers Deiters. Alle Vorgaben der Corona-Schutzverordnung würden eingehalten. "Karneval feiern ist erlaubt, man muss nur wissen wie."

Bis Karnevalssonntag plant das Unternehmen an allen Wochenenden ähnliche Veranstaltungen, teilweise auch mit bis zu 750 Gästen in einer Halle. Für das Bühnenprogramm sind Karnevalsgrößen wie die Bläck Fööss und die Paveier angekündigt.

Weitere Artikel

Für zwei Jahre
Trankgasse am Dom wird zur Fahrradstraße
Trankgasse am Kölner Dom: Zwei Jahre lang wird die vielbefahrene Straße nur für Radfahrer zugänglich sein.

Nach Zeugenaussage
Priester wegen 33-fachen Kindesmissbrauchs in U-Haft
Der angeklagte katholische Priester hält sich im Gerichtssaal eine Mappe vor das Gesicht (Archivbild): Hans U. ist des 33-fachen Kindesmissbrauchs angeklagt.

Es begann mit einem Malheur vor der Wache
Jaguar fährt auf Flucht vor Polizei mehrere Autos zu Schrott
Polizisten nach Ende der Flucht am Jaguar: Mehrere Autos wurden zerstört oder schwer beschädigt.


Die meisten Karnevalsgesellschaften in Köln dagegen haben ihre ursprünglich geplanten Sitzungen auf Bitten des Festkomitees abgesagt. Festkomitee-Präsident Christoph Kuckelkorn und der Präsident des Bunds Deutscher Karneval (BDK), Klaus-Ludwig Fest, hatten am Donnerstag unklare Vorgaben der Politik in Bezug auf den Karneval beklagt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
22-Jähriger in Köln erstochen – Täter flüchtig
Von Frank Überall
Karneval

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website