Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalNürnberg

Ökostrom und Energiewende: Erlanger Labor forscht an Netzqualität


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBrauerei wirft Biere aus dem SortimentSymbolbild für einen TextAktivisten vor Gericht verurteilt: "Ich bereue nichts!"Symbolbild für einen TextSpielwarenmesse für Fans geöffnetSymbolbild für einen TextBKA fahndet nach TodesschützenSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fährt 33 Stunden durchSymbolbild für einen TextDoppelmord an Ärztepaar: Grausame DetailsSymbolbild für einen TextMann beschädigt über 100 U-Bahn-SitzeSymbolbild für einen TextHier kostet ein Currywurst-Menü 100 EuroSymbolbild für einen TextKorruptionsvorwürfe gegen IHK-PrüferSymbolbild für einen TextReisebus mit Schülern verunglückt

Ökostrom und Energiewende: Erlanger Labor forscht an Netzqualität

Von dpa, t-online
02.12.2022Lesedauer: 1 Min.
Simon Resch, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme (LEES) der FAU, vor einem Batteriespeichersystem.
Simon Resch, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme (LEES) der FAU, vor einem Batteriespeichersystem. (Quelle: Daniel Karmann/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Forschungen zu der Frage, wie Stromnetze die Einspeisung von Ökostrom vertragen, haben an der Universität Erlangen-Nürnberg neuen Aufschwung erhalten.

Die Wissenschaftler untersuchen in dem Mikronetz und Energiespeicherlabor mit neuen Werkzeugen, wie regenerative Energie- und Stromspeichersysteme in das Niederspannungsnetz integriert werden können.

Ein Nürnberger Hersteller stellte dem Labor am Donnerstag ein spezielles Regelsystem kostenfrei zur Verfügung. Damit sollen die Forschungen zu Fragestellungen der Energiewende unterstützt werden.

In dem Labor werden verschiedene Simulationen ermöglicht. So können etwa Stromnetze, wie sie in Wohn- oder Industriegebieten üblich sind, auf ihre Belastungsfähigkeit getestet werden. Das neue Regelsystem ermöglicht eine erhöhte Auslastung "schwacher" Netze – etwa durch den beschleunigten Zubau von Fotovoltaik oder bei der Nutzung von E-Ladesäulen, was eine ständig schwankende Stromabnahme zur Folge hat.

"Das Regelsystem ergänzt unser Labor und erweitert unsere Möglichkeiten, die Integration von Erneuerbaren Energien noch detaillierter zu analysieren", sagte Simon Resch, der für das Labor zuständige Wissenschaftler.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Unbekannte Männer locken Kinder in Nürnberg mit Süßigkeiten
  • Meike Kreil
Von Meike Kreil

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website