t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalNürnberg

Max-Morlock-Stadion in Nürnberg: Stadtrat beschließt Umbau


2. Bundesliga
Stadtrat beschließt Umbau des Max-Morlock-Stadions

Von dpa
20.06.2024Lesedauer: 1 Min.
urn:newsml:dpa.com:20090101:240619-99-457859Vergrößern des BildesDer Blick auf die Eckfahne am Spielfeld. (Quelle: Daniel Karmann)
Auf WhatsApp teilen

Der "Club" soll ein neues Stadion bekommen. Die Nürnberger Stadtväter zeigten sich trotz knapper Kassen großzügig.

Die Zweitligakicker des 1. FC Nürnberg sollen ein neues Stadion bekommen. Der Nürnberger Stadtrat hat am Mittwoch mit großer Mehrheit grünes Licht für weitere Planungen für einen Generalumbau des in die Jahre gekommenen Max-Morlock-Stadions gegeben. Der Umbau soll 290 Millionen Euro kosten, wovon die Kommune 30 Millionen Euro übernehmen will. Der Stadtrat fasste jedoch noch keinen Baubeschluss.

Das Stadion am Valznerweiher ist derzeit vor allem hinsichtlich seiner Infrastruktur nicht mehr zeitgemäß. Deshalb werden schon seit Monaten die Möglichkeiten eines Vollumbaus analysiert. "Es hat eine große Symbolkraft, dass der Stadtrat während der laufenden Europameisterschaft diesen zukunftsweisenden Beschluss gefasst hat. Das Signal, das die Stadt Nürnberg an Fußball-Deutschland sendet, ist klar: Wir wollen eine weitere moderne, länderspieltaugliche Spielstätte auf die Fußball-Landkarte setzen", sagte Nürnbergs Oberbürgermeister Marcus König (CSU).

Eckpunkte der Planungen sind ein Stadion mit 40.000 Sitzplätzen, das im Ligenbetrieb mit Stehplätzen einer Kapazität von 46.000 bis zu 50.000 Zuschauern entspreche, teilte die Stadt am Mittwoch mit. Die Leichtathletik-Laufbahn solle abgebaut werden, wodurch die Tribüne näher an das Spielfeld rückt. Im Umfeld sollen Naherholungsmöglichkeiten für die Nürnberger Bürger entstehen. Die Planungen müssen jetzt ausgeschrieben werden, gleichzeitig müssen Finanzierungsmöglichkeiten ausgelotet werden, heißt es in der Mitteilung der Stadt.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website