Sie sind hier: Home > Regional > Nürnberg >

Nürnberg: Polizist erschießt Schäferhund nach Streit

Nach Streit  

Polizist erschießt Schäferhund in Nürnberg

17.08.2020, 07:21 Uhr | dpa, t-online

Nürnberg: Polizist erschießt Schäferhund nach Streit. Ein Schäferhund (Symbolbild): In Nürnberg ist ein Hund von der Polizei erschossen worden. (Quelle: imago images/Shotshop)

Ein Schäferhund (Symbolbild): In Nürnberg ist ein Hund von der Polizei erschossen worden. (Quelle: Shotshop/imago images)

Nachdem ein Schäferhund mehrere Menschen in Nürnberg verletzt hat, hat die Polizei das Tier erschossen. Auch ein Kind soll gebissen worden sein.

Ein Schäferhund hat in Nürnberg drei Menschen gebissen und ist daraufhin von einem Polizisten erschossen worden. Mehrere Beamten hätten versucht, einen Streit am Süßheimweg zwischen zwei Personengruppen am Sonntagabend zu schlichten, teilte die Polizei mit. Plötzlich habe sich ein Schäferhund aus einer der Gruppen losgerissen und einen der Polizisten gebissen, hieß es. Als der Hund den Angaben zufolge erneut auf den Beamten losging, schoss der Polizist auf das Tier.

Der Hund starb kurz darauf in einer Tierklinik, der verletzte Polizist wurde ins Krankenhaus gebracht. Der verletzte Schäferhund wurde in eine Tierklinik gebracht, doch das Tier überlebte nicht. Zuvor soll er bereits ein Kind und einen Mann aus der "gegnerischen Gruppe" gebissen, teilte die Polizei mit. Beide Personen mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal