Sie sind hier: Home > Regional > Nürnberg >

Nürnberg/Fürth: Mann im eigenen Laden lebensgefährlich verletzt – Verdächtiger festgenommen

Polizei fasst Verdächtigen  

Ladenbesitzer im eigenen Geschäft lebensgefährlich verletzt

15.06.2021, 10:49 Uhr | dpa

Nürnberg/Fürth: Mann im eigenen Laden lebensgefährlich verletzt – Verdächtiger festgenommen. Ein Polizist legt einem Mann Handschellen an (Symbolbild): Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen. (Quelle: imago images/Panthermedia)

Ein Polizist legt einem Mann Handschellen an (Symbolbild): Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen. (Quelle: Panthermedia/imago images)

In Fürth ist ein Mann in seinem Geschäft angegriffen und lebensgefährlich verletzt worden. Der Tatverdächtige wurde festgenommen.

Ein 38 Jahre alter Mann in Fürth soll versucht haben, einen 45-Jährigen in dessen Laden zu töten. Nach mehrstündiger Fahndung habe man den Tatverdächtigen an seiner Wohnadresse in Nürnberg festgenommen, teilte die Polizei am Montag mit. Der 45 Jahre alte Angegriffene schwebte nach der Attacke in Lebensgefahr.

Gegen 11 Uhr hatte ein Zeuge den Notruf gewählt, heißt es in der Mitteilung. Er schilderte, dass er einen schwer verletzten und stark blutenden Mann in einem Geschäft in der Flößaustraße aufgefunden hatte, der dringend ärztliche Hilfe benötige. 

Angriff mit "scharfer Gewalt"

Der 38-jährige mutmaßliche Täter wird verdächtigt, nach einem Streit in einem Geschäft in der Fürther Südstadt am Montagvormittag den 45-Jährigen mit "scharfer Gewalt gegen den Oberkörper" verletzt zu haben, wie ein Polizeisprecher sagte. Das Opfer wies mutmaßliche Stichverletzungen auf. Genauere Angaben zum Tathergang machten die Ermittler zunächst nicht.

Bei der Fahndung nach dem Tatverdächtigen seien neben zahlreichen Streifen auch ein Polizeihubschrauber und Diensthunde im Einsatz gewesen. Gegen den mutmaßlichen Täter wird wegen eines versuchten Tötungsdelikts ermittelt. Die Hintergründe des Streits waren zunächst unklar. Nach bisherigen Erkenntnissen hätten sich Tatverdächtiger und Opfer gekannt, hieß es.  

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: