Sie sind hier: Home > Regional > Nürnberg >

Rauch über Nürnberg: Brand in Müllbunker ausgebrochen – "Fenster und Türen schließen"

"Haltet Fenster und Türen geschlossen"  

Brand in Müllbunker ausgebrochen – Rauchwolke über Nürnberg

23.11.2021, 14:45 Uhr | MaM, t-online

Rauch über Nürnberg: Brand in Müllbunker ausgebrochen – "Fenster und Türen schließen". Webcamaufnahme des Brands in der Müllverbrennungsanlage: Anwohner sind dazu angehalten ihre Türen und Fenster geschlossen zu halten. (Quelle: Screenshot Webcam Fernmeldeturm)

Webcam-Aufnahme des Brands in der Müllverbrennungsanlage: Anwohner sind dazu angehalten, ihre Türen und Fenster geschlossen zu halten. (Quelle: Screenshot Webcam Fernmeldeturm)

Eine riesige Rauchwolke türmte sich am Dienstagmorgen über der Stadt Nürnberg auf. Grund ist ein unkontrollierter Brand in einer Müllverbrennungsanlage. Die Löscharbeiten dauern an.

In Nürnberg wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr am Dienstagmorgen zum Bunker der Müllverbrennungsanlage in Nürnberg-Schweinau gerufen. Dort war ein Feuer ausgebrochen. 

Wie die Feuerwehr auf Twitter mitteilte, sei sie gegen 9 Uhr mit einem Großaufgebot von Einsatzkräften vor Ort gewesen. "Haltet im vom Rauch- oder der Geruchsbelästigung betroffenen Bereich Fenster- und Türen geschlossen", hielten sie Anwohner an.

Erst eine Stunde später dann die Entwarnung: Die Rauchentwicklung konnte weitestgehend gestoppt werden, teilt die Feuerwehr mit. Die Rauchgase würden nun durch die betriebseigene Abgasreinigung der Mülldeponie abgesaugt werden. Die Feuerwehr werde jedoch weiterhin Messungen zur Schadstoffbelastung durchführen.

Nürnberg: Rauch unter Kontrolle

Den ersten Messungen zufolge sei die Schadstoffbelastung für Anwohner nicht gefährlich, teilte ein Sprecher der Feuerwehr dem Bayrischen Rundfunk mit. Demnach habe eine geöffnete Dachluke dazu geführt, dass zunächst viel Rauch nach außen drang. Diese sei aber inzwischen geschlossen worden.

Über Verletzte sei bislang nichts bekannt, so der Sprecher. Die Löscharbeiten vor Ort würden zunächst noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: