Sie sind hier: Home > Regional > Wuppertal >

Wuppertal: Tipps für Geschenkideen aus der Heimat für Weihnachten

Geschenkideen aus Wuppertal  

Heimatgefühl und Vertrautheit zum Verschenken

12.12.2020, 08:13 Uhr
Wuppertal: Tipps für Geschenkideen aus der Heimat für Weihnachten. Blick auf die Wuppertaler Geschenkewelt: In dem Pop-Up-Store können regionale Produkte aus Wuppertal und Umgebung gekauft werden. (Quelle: Brüne)

Blick auf die Wuppertaler Geschenkewelt: In dem Pop-Up-Store können regionale Produkte aus Wuppertal und Umgebung gekauft werden. (Quelle: Brüne)

Wer noch das passende Geschenk für Weihnachten sucht, kann sich von seinem Wohnort inspirieren lassen. Denn Wuppertal bietet zahlreiche Souvenirs und regionale Produkte, die sich als Präsent unterm Tannenbaum eignen.

Corona macht auch vor Weihnachten nicht halt. Viele liebgewonnenen Veranstaltungen und Aktionen müssen in diesem Jahr pandemiebedingt ausfallen. Doch manch Traditionelles lässt sich auch in neuer Form präsentieren. So auch die Wuppertaler Geschenke-Welt. Statt der drei Buden, die sich in den vergangenen beiden Jahren auf dem Johannes-Rau-Platz großer Beliebtheit erfreuten, hat die ISG Barmen-Werth einen sogenannten Pop-up-Store direkt gegenüber dem Rathaus im Concordia-Gebäude am Werth 48 in Wuppertal eröffnet. "Hier bieten wir in diesem Jahr all die beliebten Produkte aus und über Wuppertal an", erläutert ISG-Geschäftsführer Thomas Helbig gegenüber t-online.

Präsentiert werden vielfältige Geschenkideen von zahlreichen großen und kleinen lokalen Spezialisten wie Europas größtem Fair Trade-Handelshaus GEPA, den lokalen Behindertenwerkstätten und vielen regionalen Manufakturen. Die Produkt- und Geschenkauswahl reicht vom Kaiserwagen-Spekulatius über den Wuppertaler-Schwibbogen bis hin zum Elefanten Tuffi in Seifen- und Buchform. "Auch in diesem Jahr unterstützen wir so wieder viele regionale Anbieter, die pandemiebedingt auf die Teilnahme an vielen Märkte und Messen verzichten mussten", erzählt Helbig.

Interesse der Wuppertaler ist groß

Erst Ende November erhielt Helbig vom Vermieter den Schlüssel für den Laden. Und dann ging alles sehr schnell: Ein Verkaufsteam wurde zusammengestellt und die Anbieter mussten informiert werden und die Räumlichkeiten mussten entsprechend eingerichtet werden. Das Interesse ist groß.

Ein Null-Euro-Schein: Das Motiv erinnert an die Kaiserwagenfahrt Wilhelms II. 1900. (Quelle: WMG)Ein Null-Euro-Schein: Das Motiv erinnert an die Kaiserwagenfahrt Wilhelms II. 1900. (Quelle: WMG)

Helbig: "Wir wussten ja nicht, was auf uns zukommen würde. Also haben wir anfänglich sehr zurückhaltend bei unseren Partnern bestellt." Doch schon bald musste nachbestellt werden. Und Helbig weiß auch warum: "Bei uns findet man halt Heimatgefühl und Vertrautheit." Die Geschenkewelt ist bis zum 23. Dezember geöffnet, und zwar von montags bis samstags jeweils von 10 bis 18 Uhr.

Schwebebahn-Puzzle neu aufgelegt

Geschenkideen mit Wuppertaler-Charakter findet man in der Vorweihnachtszeit auch bei Wuppertal Touristik in der Elberfelder Kirchstraße oder online unter www.wuppertalshop.de. Vom neuen Schwebebahn-Puzzle bis zur Stadtrundfahrt im Doppeldeckerbus: "Wir haben eine Auswahl für alle zusammengestellt, die Schönes aus ihrer Heimatstadt verschenken wollen", erzählt Florian Schmitz von der Wuppertal Marketing GmbH.

Die Schwebebahn aus Wuppertal als Puzzle: Die berühmte Sehenswürdigkeit aus Wuppertal ist auch als Puzzle zum Verschenken erhältlich. (Quelle: WMG)Die Schwebebahn aus Wuppertal als Puzzle: Die berühmte Sehenswürdigkeit aus Wuppertal ist auch als Puzzle zum Verschenken erhältlich. (Quelle: WMG)

Ein besonderes Highlight: Das neue Schwebebahn-Puzzle. Mit dem traditionsreichen Spielehersteller Ravensburger bringt Wuppertal Marketing das Puzzle mit farbenprächtigen Motiven des Fotografen Tom V. Kortmann heraus. Ein tolles Geschenk für alle, die Wuppertal und das Puzzeln lieben. Erneut aufgelegt wurde das Wuppertal Memo. Ganz klassisch sucht man hier nach Bildpaaren. Auf den 64 Karten sind ausschließlich Wuppertaler Motive zu finden.

Neu in der Vorweihnachtszeit ist der MemoEuro, der an das Jahr 1900 erinnert. "Damals gab es zwei Ereignisse, die das Bild Wuppertals noch heute prägen: die Kaiserwagenfahrt Wilhelms II. und die Eröffnung der Historischen Stadthalle. Entsprechend sind der Kaiserwagen und die Konzert- und Eventhalle abgebildet", erläutert Florian Schmitz.

Engels-Biografie als Comic

Im Engelsjahr 2020 natürlich nicht fehlen dürften die zahlreichen kleinen Geschenkideen rund um den 200. Geburtstag des Philosophen und Revolutionärs. Wer an ihn oder sein Werk erinnern möchte, für den gibt es bei Wuppertal Touristik zum Beispiel Frühstücksbrettchen mit Engelszitaten oder seinem Konterfei. Magnetisch ein Schmuckstück an jedem Kühlschrank.

Und wer im Zusammenhang mit dem großen Sohn der Stadt nach einer ausgefalleneren Geschenkidee sucht: Im Wuppertaler Verlag Edition 52 wurde unter dem Titel "Engels – Unternehmer und Revolutionär" ein biografischer Historien-Comic veröffentlicht.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherchen
  • Gespräch mit Florian Schmitz
  • Gespräch mit Thomas Helbig 
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal