• Home
  • Sport
  • Wintersport
  • Eishockey WM
  • München gewinnt Overtime-Krimi im ersten DEL-Finale


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchauspielerin stirbt nach UnfallSymbolbild für einen TextFlugzeuge kollidieren – zwei ToteSymbolbild für einen TextSpielabbruch in der Regionalliga-WestSymbolbild für einen TextEx-Bayern-Star darf doch spielenSymbolbild für ein VideoKreml-Truppe zeigt miserable AusstattungSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für einen TextRolf Eden hatte Sexklausel im TestamentSymbolbild für einen TextNeuer Tabellenführer in der 2. LigaSymbolbild für einen TextAlle Tesla-Ladesäulen sind illegalSymbolbild für einen TextSchicksalsschlag für Claudia EffenbergSymbolbild für einen TextMann stirbt während Fahrt auf AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Schauspielerin teilt Oben-ohne-FotoSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Titelverteidiger München kämpft Wolfsburg nieder

Von sid
09.04.2017Lesedauer: 1 Min.
Münchens Konrad Abeltshauser, Dominik Kahun und Yann Sauvé (v.l.) jubeln über Kahuns Siegtreffer zum 3:2-Endstand.
Münchens Konrad Abeltshauser, Dominik Kahun und Yann Sauvé (v.l.) jubeln über Kahuns Siegtreffer zum 3:2-Endstand. (Quelle: Matthias Balk/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der EHC Red Bull München hat im Finale der Deutschen Eishockey Liga (DEL) einen ersten Schritt zur erfolgreichen Titelverteidigung getan.

In der Neuauflage des Vorjahresfinales gewann die Mannschaft von Meistertrainer Don Jackson gegen die Grizzlys Wolfsburg die erste von maximal sieben Partien nach zweimaligem Rückstand im "sudden death" nach fast 100 Minuten Spielzeit mit 3:2 (1:1, 1:1, 0:0, 1:0).

Kahun erlöst München

Den entscheidenden Treffer vor 6142 Zuschauern in der ausverkauften Olympia-Eishalle erzielte Dominik Kahun in der zweiten Verlängerung (97.).

Furchner trifft zur zwischenzeitlichen 2:1-Führung der Grizzlys.
Furchner trifft zur zwischenzeitlichen 2:1-Führung der Grizzlys. (Quelle: Matthias Balk/dpa-bilder)

Zuvor hatten Armin Wurm (20.) und Sebastian Furchner (28.) Wolfsburg zweimal in Führung gebracht. Brooks Macek (26.) und Yannic Seidenberg (35.) glichen jeweils in Überzahl aus. Spiel zwei findet am Dienstag (19 Uhr) in Wolfsburg statt.

Wolfsburg wartet auf ersten Finalsieg

Für die Grizzlys war es bei der dritten Finalteilnahme die achte Niederlage. 2011 hatten sie die damalige "best of five"-Serie 0:3 gegen die Eisbären Berlin verloren, im vergangenen Jahr 0:4 gegen München.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
EishockeyWolfsburg
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website