Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeSportFormel 1

Medienberichte: Formel 1 plant Revolution – eigene Frauenserie ab 2023 geplant


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFifa ermittelt gegen den DFBSymbolbild für einen TextTV-Experte Wagner reagiert auf KritikSymbolbild für einen TextErotikfotos: Polizistin suspendiertSymbolbild für ein VideoHier kommen jetzt Kälte und SchneeSymbolbild für einen TextHerzinfarkt auf Flug: Steward stirbtSymbolbild für einen TextZwei Teenager in London erstochenSymbolbild für einen TextSo berechnen Sie Ihre GrundsteuerSymbolbild für einen TextDFB-Star Gündogan mit AnsageSymbolbild für einen TextBritney Spears wieder nackt: Fans besorgtSymbolbild für einen TextFrau bekommt fiese Absage von VermieterSymbolbild für einen TextSexarbeiterin erwürgt: Mann verurteiltSymbolbild für einen Watson TeaserWM-Security verscheucht Sané von FreundinSymbolbild für einen TextKreuzworträtsel - knobeln Sie mit!
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Medienberichte: Formel 1 plant Revolution

Von t-online, dpa
Aktualisiert am 22.10.2022Lesedauer: 1 Min.
Lewis Hamilton (vorne) bei einem Formel-1-Rennen: Bald könnte es auch eine Rennserie für Frauen geben.
Lewis Hamilton (vorne) bei einem Formel-1-Rennen: Bald könnte es auch eine Rennserie für Frauen geben. (Quelle: IMAGO/FLORENT GOODEN)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Aktuell fahren in der Formel 1 insgesamt 20 Männer – und keine Frauen. Die sollen nun offenbar eine eigene Rennserie bekommen.

Die Formel 1 will Medienberichten zufolge mit einer eigenen Frauenrennserie durchstarten. Laut britischer BBC und dem Fachportal "motorsport.com" soll sie schon im kommenden Jahr starten. Demnach soll es 12 bis 15 Plätze für Fahrerinnen ab 16 Jahren geben.

Sie soll aber nicht die W-Series ersetzen. Die musste ihren Rennbetrieb in dieser Saison wegen finanzieller Schwierigkeiten vorzeitig nach dem Rennen in Singapur einstellen und konnte nicht wie vorgesehen an diesem Wochenende im Rahmenprogramm des Großen Preises der USA in Austin starten.

"Es ist nie genügend Fokus auf Frauen in dem Sport in der gesamten Formel-1-Zeit gerichtet worden. Und nun wird auch nicht genug Wert darauf gelegt", hatte Rekordweltmeister Lewis Hamilton im Fahrerlager in Texas zur Situation gesagt und ergänzt: "Es gibt nicht wirklich einen Weg für diese jungen tollen Fahrerinnen, um überhaupt in die Formel 1 zu kommen. Wir müssen mehr tun."

Laut "motorsport.com" soll die geplante neue Rennserie den jungen Fahrerinnen den Weg weiter in die Formel 3 und Formel 2 ebnen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Erneute Berichte: Ferrari feuert Teamchef Binotto
Ein Kommentar von Nils Kögler
Lewis Hamilton
Motorsport

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website