t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportFormel 1

Formel 1: Autos von Red Bull, Mercedes, Ferrari und Co. in der Saison 2024


Formel 1
Diese Autos kämpfen in diesem Jahr um den Titel


01.03.2024Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Charles Leclerc im neuen Ferrari: Können sie in der neuen Saison ganz vorne angreifen?Vergrößern des Bildes
Charles Leclerc im neuen Ferrari: Können sie in der neuen Saison ganz vorne angreifen? (Quelle: Marco Canoniero/imago-images-bilder)

Die Formel 1 startet in die Saison 2024. Die Teams haben ihre Autos präsentiert. Dabei gibt es einige vertraute Lackierungen, aber auch einige knallige Änderungen.

Es geht wieder los: Mit dem Großen Preis von Bahrain startet am 02. März die Formel 1 in die Saison 2024. Nachdem die vergangene Saison von der Red-Bull-Dominanz mit 21 Siegen in 22 Rennen geprägt war, hoffen die neutralen Fans nun wieder auf einen Neuanfang.

Fakt ist aber: Auch in diese Saison gelten Red Bull und Fahrerweltmeister Max Verstappen als haushohe Favoriten. Das Team um Design-Genie Adrian Newey hat entwicklungstechnisch einen großen Vorsprung. Dennoch hat der Rennstall sein Auto wohl nochmal radikal verändert. Das deutete zumindest Max Verstappen an, als er bei der Präsentation des "RB20" sagte: "Sie waren nicht konservativ, um es mal so auszudrücken."

Hinter Red Bull blasen gleich mehrere Teams zur Aufholjagd. Mercedes, Zweiter der Konstrukteurswertung im vergangenen Jahr, möchte zurück an die Spitze. Ebenso will Ferrari endlich wieder um den Titel kämpfen. Hinzu kommt McLaren, die in der zweiten Hälfte der vergangenen Saison erster Verfolger von Red Bull waren. Sie alle werden wohl wieder den Kampf um Platz zwei unter sich ausmachen – oder sogar die Überraschung schaffen und Red Bull angreifen?

GP Bahrain - Bahrain International
PlatzierungFahrer, TeamFahrerTeamRundenStops
1.
Max Verstappen
Max VerstappenRed Bull
Red Bull572
2.
Sergio Pérez
Sergio PérezRed Bull
Red Bull572
3.
Carlos Sainz
Carlos SainzFerrari
Ferrari572
4.
Charles Leclerc
Charles LeclercFerrari
Ferrari572
5.
George Russell
George RussellMercedes
Mercedes572

Aston Martin und Alpine werden versuchen, sich ebenfalls unter diese Teams zu mischen, während das Stake F1 Team Kick Sauber, Williams, Visa Cash App RB und Haas den Weg vom Ende des Feldes nach vorne suchen.

Rein optisch warten einige Teams mit ihrer gewohnten Lackierung auf, einige andere haben jedoch eine drastische Veränderung nicht nur beim Namen hinter sich. Sehen Sie alle Autos der am Samstag beginnenden Saison in der Fotoshow oben oder hier.

Verwendete Quellen
  • Presseportale der Formel-1-Teams
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website