Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Schwerer Unfall: Ex-Formel-1-Pilot Zanardi schwebt weiter in Lebensgefahr

Drei Tage nach Unfall  

Ex-Formel-1-Pilot Zanardi schwebt weiter in Lebensgefahr

22.06.2020, 17:42 Uhr | dpa

Schwerer Unfall: Ex-Formel-1-Pilot Zanardi schwebt weiter in Lebensgefahr. Alessandro Zanardi: Der Ex-Formel-1-Pilot liegt drei Tage nach seinem schweren Unfall im künstlichen Koma – sein Zustand ist laut Ärzten weiter kritisch. (Quelle: dpa)

Alessandro Zanardi: Der Ex-Formel-1-Pilot liegt drei Tage nach seinem schweren Unfall im künstlichen Koma – sein Zustand ist laut Ärzten weiter kritisch. (Quelle: dpa)

Am Freitag musste der Ex-Formel-1-Pilot Alessandro Zanardi nach einem schweren Handbike-Unfall notoperiert werden. Drei Tage später liegt er noch immer im künstlichen Koma. Sein Zustand ist laut Ärzten weiter kritisch. 

Drei Tage nach seinem schweren Verkehrsunfall schwebt der frühere Formel-1-Pilot Alessandro Zanardi nach wie vor in Lebensgefahr. Sein Zustand sei zwar stabil, sagte Sabino Scolletta, Leiter der Intensivstation am Krankenhaus Siena, dem Sender SkyTg24. Jedoch müsse diese Information mit Vorsicht behandelt werden – eine Verschlechterung sei jederzeit möglich.

Zanardi liegt im künstlichen Koma

Scolletta sagte in dem Interview, die Ärzte würden "in den kommenden Stunden, oder vielleicht sollte ich sagen in den kommenden Tagen" entscheiden, ob Zanardi aus dem Koma geholt wird, um seinen Zustand besser begutachten zu können. Der 53-Jährige liegt derzeit in einem künstlichen Koma und wird beatmet.

Der italienische Ex-Rennfahrer und viermalige Paralympicssieger, der 2001 bei einem tragischen Unfall auf dem Lausitzring beide Beine verlor, hatte am Freitag die Kontrolle über sein Handbike verloren und war mit einem Lkw kollidiert. Dabei zog er sich massive Kopf- und Gesichtsverletzungen zu. Auch ein Auge sei sehr schwer betroffen, hieß es. Er war am Freitag drei Stunden lang operiert worden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal