Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1: Hülkenberg sieht nur noch 2022 Chance auf ein Stammcockpit

Formel 1  

Hülkenberg sieht nur noch 2022 Chance auf ein Stammcockpit

18.07.2021, 09:48 Uhr | dpa

Formel 1: Hülkenberg sieht nur noch 2022 Chance auf ein Stammcockpit. Wird im September Vater: Rennfahrer Nico Hülkenberg.

Wird im September Vater: Rennfahrer Nico Hülkenberg. Foto: James Ross/AAP/dpa. (Quelle: dpa)

Silverstone (dpa) - Formel-1-Ersatzpilot Nico Hülkenberg wird Vater eines Mädchens. "Meine Tochter wird mich sicher nicht langsamer machen. Der Geburtstermin ist im September. Ein Silvesternacht-Baby, könnte man sagen", sagte der 33-Jährige der "Bild am Sonntag" im Interview.

Hülkenberg ist seit sechs Jahren mit seiner Frau Egle zusammen. Es sei "ein guter Lebensabschnitt für diesen nächsten gemeinsamen Schritt. Das hat einfach gepasst", sagte er. Die Gespräche über einen Namen würden derzeit laufen.

Hülkenberg ist in dieser Saison fester Ersatzmann bei Sebastian Vettels Aston-Martin-Team. Nach zwei Jahren ohne Stammcockpit seit seinem Aus bei Renault hofft er noch immer auf ein fixes Engagement in der Formel 1 für 2022. "Ich denke, das kann sich jeder selber ausrechnen, wo was gehen könnte und ich mache mir auch keine Illusionen, dass bei den Top-Teams die Tür für mich zu ist", sagte der Rheinländer. "Wenn es jetzt nicht klappt, dann ist das Kapitel Formel 1 für mich abgeschlossen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: