Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1: Schumacher droht Aus für Qualifying – Crash im 3. Training

Formel 1 in Ungarn  

Nach Crash: Schumacher droht Aus für Qualifying

31.07.2021, 14:24 Uhr | sid, dd

Formel 1: Schumacher droht Aus für Qualifying – Crash im 3. Training. Nach dem Crash: Das Auto von Mick Schumacher wird von einem Kran geborgen. (Quelle: imago images)

Nach dem Crash: Das Auto von Mick Schumacher wird von einem Kran geborgen. (Quelle: imago images)

Beim 3. Freien Training zum Großen Preis von Ungarn kommt es erneut zum Top-Duell zwischen Lewis Hamilton und Max Verstappen. Mick Schumacher muss sein Auto schon vorzeitig abstellen – und es könnte für den Neuling noch schlimmer kommen.

Formel 1-Rekordweltmeister Lewis Hamilton hat sich im dritten freien Training am Hungaroring hauchdünn vor seinem WM-Rivalen Max Verstappen durchgesetzt. Der Mercedes-Pilot war am Samstagmittag in 1:16,826 Minuten nur 0,088 Sekunden schneller als der WM-Spitzenreiter im Red Bull und schöpfte damit Selbstvertrauen vor dem Qualifying für den Großen Preis von Ungarn.

Mick Schumacher war mit seinem Haas derweil kurz vor Ende der Trainingseinheit heftig in die Wand gekracht. Der 22-Jährige verlor in der Highspeed-Kurve 11 die Kontrolle über seinen Rennwagen und schlug seitlich in den Reifenstapel ein. "Ich bin okay. Es tut mir sehr leid, ich weiß, was das bedeutet", sagte Schumacher am Boxenfunk.

Seine Mechaniker haben nun sehr wenig Zeit, um den Boliden für das Qualifying (15.00 Uhr/Sky) wieder fahrtüchtig zu machen. "Das Auto schaut ramponiert aus. Ich glaube, mit dem Qualifying wird das nichts werden", sagte Haas-Teamchef Günther Steiner bei Sky.

Beim Qualifying drohen Gewitter

Sebastian Vettel landete auf Platz 13 (+1,409), Schumacher setzte vor seinem Unfall eine Zeit, die für Rang 19 (+2,580) reichte. Am Samstag kühlten die Temperaturen im Vergleich zum Freitag bei Werten von knapp unter 30 Grad etwas ab. Für das Qualifying besteht eine geringe Wahrscheinlichkeit für Regenschauer und Gewitter. Beim Rennen am Sonntag (15.00 Uhr/Sky), dem letzten vor der Sommerpause, wird es höchstwahrscheinlich trocken bleiben.

Verstappens Vorsprung in der WM auf Hamilton beträgt nach dem Crash von Silverstone mit dem Rekordweltmeister nur noch acht Punkte.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: