Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1 in Belgien (Spa): Große Geste von Sebastian Vettel nach Norris-Crash

Unfall im Spa-Qualifying  

Nach Norris-Crash: Große Geste von Vettel

28.08.2021, 17:37 Uhr
Formel 1 in Belgien (Spa): Große Geste von Sebastian Vettel nach Norris-Crash. Nach dem Crash Das Wrack von Lando Norris' McLaren steht auf der Strecke, Helfer kümmern sich um die Trümmerteile. (Quelle: dpa/Benoit Doppagne)

Nach dem Crash Das Wrack von Lando Norris' McLaren steht auf der Strecke, Helfer kümmern sich um die Trümmerteile. (Quelle: Benoit Doppagne/dpa)

Im letzten Drittel des Qualifyings zum Großen Preis von Belgien in Spa unterläuft Lando Norris ein schwerer Crash. Sebastian Vettel reagiert sofort mit einer bewegenden Geste – und kritisiert die Rennleitung.

Schreckmoment in Q3 des Qualifyings zum Großen Preis von Belgien in Spa: Lando Norris krachte auf regennasser Fahrbahn im Bereich der Kurve Eau Rouge/Raidillon links in den Reifenstapel, flog ab und wurde zurück auf die Strecke geschleudert. Der McLaren des Briten war völlig zerstört. Das Qualifying wurde daraufhin unterbrochen. 

Bewegende Szene direkt darauf – und die Geste der Saison: Sebastian Vettel, der zu diesem Zeitpunkt im Qualifying auf Platz zwei hinter Norris lag, blieb mit seinem Aston Martin direkt am Wagen von Norris stehen, fragte schon kurz zuvor über den Teamfunk: "Ist er okay?" Dann Aufatmen: Norris stieg zumindest auf den ersten Blick unbeschadet aus seinem Auto und wurde mit dem Medical Car zur Vorsorge zum Check-up gebracht.

Vettel war aber stocksauer. Schon auf dem Weg zum Wrack, als der viermalige Weltmeister durch die Trümmerteile fuhr, schimpfte Vettel: "Was habe ich verdammt noch mal gesagt? Was habe ich verdammt noch mal gesagt? Rote Flagge!" – und kritisierte damit die Rennleitung um Michael Masi, die für solche Entscheidungen zuständig ist. Nach Vettels Meinung hätte der Durchgang schon vorher unterbrochen werden müssen.

Denn schon in der Runde zuvor merkte der 34-Jährige an, durch den immer stärkeren Regen drohe Aquaplaning, die Autos seien immer schwieriger zu steuern. Die Rote Flagge hätte das Qualifying schon da direkt unterbrechen können. Auch Norris funkte kurz vor seinem Crash: "Viel Aquaplaning".

"Total unnötig!" schimpfte Vettel weiter. Am Ende musste es doch erst zu einem Unfall kommen, ehe sich Masi einsichtig zeigte. "Ich bin okay", erklärte Norris noch aus seinem Auto – und entschuldigte sich sogar: "Es tut mir leid."

Verwendete Quellen:
  • Eigene Beobachtungen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: