• Home
  • Sport
  • Formel 1
  • Formel 1: Mick Schumacher feiert bestes Quali-Ergebnis – das sagt der Haas-Pilot


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRussland zahlt fällige Zinsschulden nichtSymbolbild für einen TextG7-Foto ohne Scholz: Söder äußert sichSymbolbild für einen TextFC Bayern gibt Manés Nummer bekanntSymbolbild für einen TextTV-Star wird zweimal wiederbelebtSymbolbild für ein VideoG7: Warum schon wieder in Bayern?Symbolbild für einen TextTürkei: 200 Festnahmen bei "Pride Parade"Symbolbild für einen TextTribüne bei Stierkampf stürzt ein – ToteSymbolbild für einen Text"Arrogante Vollidioten": BVB-Boss sauerSymbolbild für einen TextGerüchte um Neymar werden konkreterSymbolbild für einen TextGercke überrascht mit Mama-Tochter-FotoSymbolbild für einen TextStaatschefs witzeln über PutinSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Moderatorin bei Flirt im TV erwischtSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Schumacher feiert bestes Ergebnis – das sagt der Haas-Pilot

  • David Digili
Von David Digili

Aktualisiert am 21.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Mick Schumacher bei einem Interview am Rande des Rennwochenendes in Barcelona: Erfolgserlebnis fĂĽr das Talent.
Mick Schumacher bei einem Interview am Rande des Rennwochenendes in Barcelona: Erfolgserlebnis fĂĽr das Talent. (Quelle: ZUMA Press/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das deutsche Talent fährt in der Qualifikation zum Großen Preis von Spanien das beste Resultat seiner Karriere ein. Danach spricht er über seine Leistung – und ein Ex-Kollege wagt eine Vorhersage.

26 Rennen, noch 0 Punkte – Mick Schumacher wartet noch immer auf seinen richtigen Durchbruch in der Formel 1. Der 23-Jährige, der in seinem zweiten Jahr in der Königsklasse für Haas fährt, tat sich besonders in den vergangenen Rennen schwer. Platz 11 zum Saisonstart in Bahrain, nach seinem schweren Crash in den Vorläufen zum Großen Preis von Saudi-Arabien fiel er für das Rennen im Königreich aus. Dann Rang 13 in Australien, in der Emilia Romagna reichte es nur zu Rang 17, in Miami zuletzt sprang zuletzt Platz 15 heraus.


Formel 1: In diesen Autos starten Verstappen, Hamilton und Vettel 2022

Zehn Teams gehen auch in der Saison 2022 der Formel 1 an den Start. Die Autos haben dabei einen komplett neuen Look – durch Änderungen im Reglement, aber auch andere Neuerungen. t-online zeigt die Boliden der Rennställe.
Das Auto des Weltmeisters: Max Verstappen und Teamkollege Sergio Perez fahren 2022 im Red Bull RB18. Neuerung: Nach dem Formel-1-Abschied von Motorpartner Honda wird das Auto erstmals von einem Aggregat angetrieben, das in der neuen Abteilung "Red Bull Powertrains" gefertigt wurde. Die Farben des Autos bleiben indes Dunkelblau, Gelb und Rot.
+9

Dazu leistete sich Schumacher auch immer wieder unnötige Patzer, die einem jungen Fahrer natürlich auch mal unterlaufen können. Fahrfehler, Kollisionen – er schien zuletzt auch etwas verunsichert.

Die Wende in Spanien?

Hat sich Mick Schumacher jetzt aber in Barcelona zurückgemeldet? Zum ersten Mal überhaupt schaffte es der Fahrer bei einem Qualifying in den letzten Abschnitt Q3, in dem die zehn Besten um die Pole Position fahren. Und erreichte mit Platz 10 auf dem Circuit de Catalunya die beste Startplatzierung seiner bisherigen Karriere. Er war "überrascht, dass wir eigentlich doch so ein gutes Qualifying hatten", erklärte Schumacher danach bei Sky. "Ohne heute morgen gefahren zu sein, gab es noch Unsicherheit im Setup, weil die Wetterbedingungen doch ein bisschen anders waren als gestern."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Russland mit Schuldenbegleichung in Verzug – erstmals seit 100 Jahren
Prüfender Blick (Symbolbild): Russlands Präsident Putin schiebt die Gründe für eine mögliche Zahlungsunfähigkeit seines Landes in die Verantwortung des Westens.


Denn noch am Samstagmittag hatte Schumacher einen weiteren Schlag erlitten, als sein Bolide Feuer fing (mehr dazu lesen Sie hier). Er habe daher "im Endeffekt mit einem nicht ganz zufriedenen Ich" im Auto gesessen. Aber: "Dennoch so gut reinzukommen, ist sehr, sehr schön."

Schumacher erhofft sich auf der Strecke in Katalonien, die nur wenig Gelegenheiten zum Überholen bietet, einen Vorteil durch die Performance am Samstag: "Das Qualifying zählt hier schon, also haben wir morgen hoffentlich einen guten Start und können in der Position bleiben. Das wäre mega, und wenn es noch weiter nach vorne geht, wäre das natürlich noch schöner."

Auch Sky-Experte Timo Glock war angetan von der Leistung des Top-Talents – und wagte für den Großen Preis von Spanien eine Prognose: "Morgen gibt es Punkte". Es wäre der nächste Meilenstein in der Formel-1-Karriere von Mick Schumacher.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong
AustralienBarcelonaSaudi-ArabienSpanien
Motorsport

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website