Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUngarn ruft Notstand ausSymbolbild für einen TextSchlaganfall? Meghans Vater in KlinikSymbolbild für einen TextRockstar muss in TherapieSymbolbild für einen TextWie russische Staatsmedien über den Krieg berichtenSymbolbild für einen TextDiese Sperrungen gelten für Urlauber zum G7-GipfelSymbolbild für einen TextUnter Tränen: Tennisstar beendet KarriereSymbolbild für einen TextNächster Dämpfer für Flughafen BERSymbolbild für einen TextAmira Pochers Brüste nach Show kleinerSymbolbild für einen TextTech-Aktie reißt Wall Street nach untenSymbolbild für einen TextMehrere Schwerverletzte nach Sprung von ZugSymbolbild für einen Watson TeaserHummels' Partnerin provoziert mit Liebes-Geständnis

HSV-Trainer Hecking sauer: "Dann bringt der ganze Videobeweis nichts"

Von t-online, sid
Aktualisiert am 17.09.2019Lesedauer: 1 Min.
Verlor mit seiner Mannschaft das wichtige Spiel gegen den FC St. Pauli: HSV-Trainer Dieter Hecking.
Verlor mit seiner Mannschaft das wichtige Spiel gegen den FC St. Pauli: HSV-Trainer Dieter Hecking. (Quelle: eu-images/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Hamburger SV hat das wichtige Stadtderby gegen den FC St. Pauli verloren. Nach der Partie fand HSV-Trainer Dieter Hecking klare Worte.

Trainer Dieter Hecking vom Fußball-Zweitligisten Hamburger SV hat nach der Derby-Niederlage beim FC St. Pauli (0:2) eine Kamera auf Höhe der Torauslinie gefordert. "Wozu brauchen wir den Videobeweis, wenn auf der wichtigsten Linie keine Kamera ist? Dann bringt der ganze Videobeweis nichts", sagte der 55-Jährige bei Sky. Auslöser des Ärgers war ein nicht gegebener Treffer von HSV-Angreifer Lukas Hinterseer in der 45. Minute.

Bakery Jatta hatte sich in der Vorbereitung den Ball auf dem linken Flügel etwas weit vorgelegt und dann wohl Zentimeter hinter der Grundlinie zum Österreicher ins Zentrum geflankt.

Ball im Netz, doch dann hob der Assistent die Fahne

Nachdem der Ball im Netz war, hob der Assistent auf der Gegenseite die Fahne. Trotz Einsatz des Videobeweises konnte diese Entscheidung nicht zweifelsfrei belegt werden, da auf Höhe der Torauslinie bei Zweitligaspielen keine Kamera positioniert ist.


"Ich ziehe den Hut vor dem Linienrichter, wenn er das aus 40 bis 50 Metern erkannt haben will", sagte Hecking. "Ihm mache ich da keinen Vorwurf, der geht an eine andere Stelle."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
1. FC Kaiserslautern steigt in die 2. Bundesliga auf
  • Noah Platschko
Von Noah Platschko
Dieter HeckingFC St. PauliHSV
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website