Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Trotz Krise in 2. Liga: Hannover 96 hält an Duo Kocak und Zuber fest

Trotz Krise in 2. Liga  

Hannover 96 hält an Duo Kocak und Zuber fest

12.04.2021, 14:40 Uhr | dpa

Trotz Krise in 2. Liga: Hannover 96 hält an Duo Kocak und Zuber fest. Bleibt trotz anhaltender Krise Trainer bei Hannover 96: Kenan Kocak.

Bleibt trotz anhaltender Krise Trainer bei Hannover 96: Kenan Kocak. Foto: Swen Pförtner/dpa. (Quelle: dpa)

Hannover (dpa) - Fußball-Zweitligist Hannover 96 hält trotz seiner sportlichen Krise vorerst weiter an seinem Trainer Kenan Kocak und an Sportdirektor Gerhard Zuber fest.

Das teilte der Club nach einem Treffen der Sportlichen Leitung mit dem Mehrheitsgesellschafter Martin Kind in einer Presseerklärung mit. "Die volle Konzentration gilt gemeinsam den nächsten Spielen", wird Kind darin zitiert.

Die Niedersachsen waren als Aufstiegskandidat in die Saison gegangen, stehen nach sieben Spielen ohne Sieg aber nur auf Platz zehn der Tabelle. Die jüngsten Heimspiele gegen den 1. FC Heidenheim (1:3) und Schlusslicht Würzburger Kickers (1:2) wurden beide verloren.

Nach dem Würzburg-Spiel kündigte Kind die Einrichtung eines Transferrats an, um sich in Zukunft weniger Fehleinkäufe als in den vergangenen Jahren zu leisten. Diesem Gremium soll neben Kocak und Zuber auch das für sportliche Fragen zuständige Aufsichtsratsmitglied Bastian Hellberg angehören. Der frühere 96-Kapitän war auch am Montag bei dem Gespräch in Großburgwedel dabei.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal