Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeSport2. Bundesliga

2. Liga - Sieg über St. Pauli: Holstein Kiel weiter auf Erstliga-Kurs


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRKI beobachtet Anstieg schwerer FälleSymbolbild für einen TextRussen fliehen in Boot nach Alaska
Regen-Chaos in der Formel 1
Symbolbild für einen TextMusk setzt sich gegen Twitter durchSymbolbild für einen TextMick Schumacher verursacht UnfallSymbolbild für einen TextBus kracht in Brücke – mehrere VerletzteSymbolbild für einen TextNeuer Impfstoff als Nasenspray?Symbolbild für einen TextMessi macht Ankündigung vor Katar-WMSymbolbild für einen TextCountrylegende Jody Miller ist totSymbolbild für einen TextStarkoch-Restaurant steht auf der KippeSymbolbild für einen Text"Wiesn-Welle" knackt 1.000er-MarkeSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Gast mit alarmierenden WortenSymbolbild für einen TextFesselndstes Strategiespiel des Jahres

Sieg über St. Pauli: Holstein Kiel weiter auf Erstliga-Kurs

Von dpa
Aktualisiert am 07.05.2021Lesedauer: 1 Min.
Kiels Fin Bartels (M) traf gegen St.
Kiels Fin Bartels (M) traf gegen St. Pauli doppelt. (Quelle: Frank Molter/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Kiel (dpa) - Holstein Kiel hat auf beeindruckende Weise einen weiteren großen Schritt in Richtung Fußball-Bundesliga gemacht.

Im Heimspiel gegen den nur eine Halbzeit starken FC St. Pauli gewannen die Gastgeber nach einem starken Auftritt 4:0 (2:0) und rückten - bei einem Match weniger - mit 56 Punkten bis auf einen Zähler an den Tabellenzweiten Greuther Fürth heran.

Ahmet Arslan (22. Minute), Fin Bartels (24./49.) und Janni Serra (67.) trafen für Holstein, das damit drei seiner vier Punktspiele seit der Corona-Zwangspause gewonnen und keines davon verloren hat. Das mit 31 geholten Punkten beste Zweitliga-Rückrundenteam FC St. Pauli hat nun auch rechnerisch keine Aufstiegschance mehr.

Dabei wurden die Kieler in ihrem 250. Zweitliga-Spiel anfangs nur in die eigene Hälfte zurückgedrängt. Guido Burgstaller (11./13.) konnte aber Keeper Thomas Dähne nicht überwinden. Mit der ersten Gelegenheit kamen die Hausherren durch Arslans zweites Saisontor zu der zu diesem Zeitpunkt überraschenden Führung, die Bartels mit seinem siebten Treffer nur 2:40 Minuten später ausbaute. Beide Male war der nicht zu bremsende Serra nach glänzend ausgespielten Kontern der Vorbereiter.

Nach dem Wechsel wollte St. Pauli noch einmal angreifen, wurde aber erneut kalt erwischt. Der Ex-St. Paulianer Bartels zog einfach ab und schnürte einen Doppelpack. Kiel erhöhte unter Mithilfe des nicht nur in dieser Szene unsicheren St. Pauli-Torhüters Dejan Stojanovic durch den elften Saisontreffer des überragenden Serra. Am Ende war der Holstein-Erfolg sogar auch in dieser Höhe verdient.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Abwahlantrag gegen HSV-Chef Marcell Jansen
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong
FC St. PauliHolstein KielSpVgg Greuther Fürth
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website