• Home
  • Sport
  • 2. Bundesliga
  • Werder Bremen demontiert Schalke 04 dank Ducksch – und ist Spitzenreiter


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRKI: Inzidenz steigt um 38 ProzentSymbolbild für einen TextHeftige Unwetter: Viele SchädenSymbolbild für einen TextSchlagerstar muss Konzerte absagenSymbolbild für einen TextFrankreich verbietet vegetarische WurstSymbolbild für ein Video2.000 Jahre alte Schildkröte ausgegrabenSymbolbild für einen TextARD-Serienstar erlitt ZusammenbruchSymbolbild für einen TextBundesliga-Klubs starten neue KooperationSymbolbild für einen TextLudowig-Tochter zeigt sich im BikiniSymbolbild für einen TextVerstappen gegen Sperre für F1-LegendeSymbolbild für einen TextNarumol zeigt ihre TöchterSymbolbild für einen TextEinziges Spaßbad von Sylt muss schließenSymbolbild für einen Watson TeaserBecker bekommt erfreulichen Knast-BesuchSymbolbild für einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Bremen demontiert S04 und marschiert Richtung Aufstieg

Von t-online, dpa, sid
Aktualisiert am 23.04.2022Lesedauer: 2 Min.
Bremer Jubeltraube: Die Werder-Spiele feiern auf Schalke das zwischenzeitliche 3:0 von Marvin Ducksch (M.).
Bremer Jubeltraube: Die Werder-Spiele feiern auf Schalke das zwischenzeitliche 3:0 von Marvin Ducksch (M.). (Quelle: nordphoto GmbH/Rauch)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Werder Bremen kommt der Rückkehr in die Bundesliga immer näher. Im Duell der ersten beiden Teams der Tabelle gewannen die Norddeutschen klar bei Schalke 04. Dabei glänzten sie mit Effizienz.

Werder Bremen hat die Siegesserie von Schalke 04 beendet und sich im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga drei Runden vor Schluss auf die Pole Position geschoben. Im Duell der Absteiger setzten sich die Hanseaten in Gelsenkirchen mit 4:1 (2:0) durch und lösten die Königsblauen als Tabellenführer ab.


Werder Bremen: Was diese Ex-Stars heute machen

Was machen die ehemaligen Werder-Stars heute? t-online.de erinnert an 15 ehemalige Spieler der Bremer und zeigt in einer Fotoshow, was aus ihnen nach der Karriere geworden ist. Mit dabei: Johan Micoud, Angelos Charisteas und Fabian Ernst (v.l.).
Dieter Frey (1997 - 2001): Frey (li., hier gegen den Berliner René Tretschok) gewann mit Bremen 1999 den DFB-Pokal. In seinem Leben nach dem Profifußball begann er ein Mathematik-Studium in Erlangen und ist heute Lehrer in Nürnberg, wo er zusätzlich die U15 des 1. FC Nürnberg trainiert.
+14

Nach fünf Dreiern in fünf Spielen kassierte Schalke unter Interimstrainer Mike Büskens die erste Niederlage und muss nun um die Rückkehr ins Oberhaus zittern. Am Abend (ab 20.30 Uhr im Liveticker von t-online) könnte der FC St. Pauli mit einem Heimsieg gegen Darmstadt 98 nach Punkten gleichziehen.

Werders Sturmduo ĂĽberzeugt

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Italiens Regierungschef Draghi bricht Nato-Gipfel ab
Mario Draghi in Madrid: Der italienische Regierungschef nimmt am Donnerstag an einer Kabinettssitzung teil.


Ilia Gruev (9.), Niclas Füllkrug mit seinem 16. Saisontor (26.) sowie Marvin Ducksch mit seinen Treffern 18 und 19 der Spielzeit (51./53.) sicherten dem SV Werder, der zuletzt dreimal in Folge nur 1:1 gespielt hatte, den Auswärtssieg. Das 25. Saisontor von Simon Terodde (88.) kam für die Gastgeber viel zu spät.

Werder musste die Defensive umbauen, weil in Ömer Toprak, Christian Groß und Milos Veljkovic gleich drei Stammkräfte ausfielen. Doch die neuformierte Abwehr meldete den besten Angriff der 2. Liga fast komplett ab.

62.271 Zuschauer auf Schalke

In der erstmals seit 781 Tagen mit 62.271 Zuschauern wieder ausverkauften Veltins Arena brachte ein kapitaler Fehler von Schalke-Torhüter Martin Fraisl Bremen in Führung. Der Österreicher wehrte einen Schuss von Mitchell Weiser mit den Fäusten direkt auf Gruevs Kopf ab.


Die Königsblauen suchten nach einer Antwort, taten sich aber schwer, durch die kompakte Werder-Defensive hindurch zu kombinieren. Nach einem Pass von Ko Itakura setzte Torjäger Terodde den Ball über die Latte (21.). Beim zweiten Bremer Tor sah die komplette Schalker Abwehr schlecht aus. Nach der Flanke von Weiser stand Füllkrug völlig frei.

Duckschs Pfostentreffer

Werder verteidigte clever und nutzte die Lücken in der Schalker Defensive immer wieder für Konter, Ducksch traf den Pfosten (28.). Den Gastgebern fiel dagegen wenig ein, um die Bremer Ordnung zu stören. Der Frust entlud sich immer mehr in Fouls und Gelben Karten. Die Gäste waren dem 3:0 näher als Schalke dem Anschlusstreffer: Ducksch verfehlte mit einem Schlenzer knapp das Tor (43.).

Gleich nach Wiederbeginn traf Ducksch zunächst mit einem Freistoß erneut den Pfosten (48.). Dann machte er es nach Vorlage von Füllkrug besser, als erneut die Schalker Abwehr patzte.

HSV erhält sich theoretische Aufstiegschance

Der Hamburger SV erhielt sich derweil mit dem 4:2-Erfolg bei Jahn Regensburg seine theoretischen Aufstiegschancen. Die Treffer fĂĽr den HSV erzielten Miro Muheim (23.), Anssi Suhonen (66.), Josha Vagnoman (90.) und David Kinsombi (90.+4/Foulelfmeter).

Holstein Kiel musste sich dagegen mit einem 1:1 gegen den 1. FC Heidenheim begnĂĽgen. Eine Entscheidung im Abstiegskampf ist bereits am Freitagabend gefallen. Der FC Ingolstadt 04 steht nach dem 2:2 beim Karlsruher SC als erster Absteiger fest.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Dominik Sliskovic
Von Dominik Sliskovic
FC Schalke 04FC St. PauliGelsenkirchenMike BĂĽskensSV Darmstadt 98SV Werder Bremen
FuĂźball

Formel 1


t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website