Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportBundesliga

Bundesliga: Union Berlin verlängert mit Erfolgstrainer Urs Fischer


Union Berlin verlängert mit Erfolgstrainer

  • T-Online
Von Alexander Kohne

Aktualisiert am 28.09.2022Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

imago images 1014959149
Urs Fischer: Der Schweizer ist seit fünf Jahren Trainer des 1. FC Union Berlin. (Quelle: IMAGO/Sebastian Räppold/Matthias Koch)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Live: Marokko trifft ins eigene Tor
Symbolbild für einen TextBayern bekommt Raketen-FabrikSymbolbild für einen TextDieter Bohlen kündigt Abschied anSymbolbild für einen TextAldi und Lidl dürfen Hersteller kaufenSymbolbild für einen TextRBB: Millionenprojekt ist gescheitertSymbolbild für einen TextRevolution bei Tour de FranceSymbolbild für ein VideoMegajacht verlässt deutsche WerftSymbolbild für einen TextSo sehen Sie Deutschland – Costa RicaSymbolbild für einen TextKuscheldecken weg – Junge wählt NotrufSymbolbild für einen TextNeues Luxusauto bald in Europa?Symbolbild für einen TextFerrari rast in Leitplanke – TotalschadenSymbolbild für einen Watson TeaserWM: ARD-Reporterin erntet Spott und HämeSymbolbild für einen TextBeherrschen Sie das Spiel der Könige?
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Seit seinem Amtsantritt 2018 hat Urs Fischer Union Berlin in die erfolgreichste Ära der Klubgeschichte geführt. Nun verlängerte der Trainer seinen Kontrakt.

Der 1. FC Union Berlin hat den Vertrag mit Trainer Urs Fischer verlängert. Das gab der Bundesligatabellenführer am Mittwoch bekannt. Über die Vertragslaufzeit machte der Klub keine Angaben. Auch der Kontrakt von Fischers Co-Trainer Markus Hoffmann wurde vorzeitig verlängert.

Zinglers besonderes Lob

Fischers alter Vertrag wäre in Sommer 2023 ausgelaufen. Auch wenn die genaue Laufzeit des neunen Kontrakts wie bei Union üblich unbekannt blieb, sieht der 56-Jährige sein Werk bei den "Eisernen" noch längst nicht als beendet an. "Was wir in den letzten Jahren gemeinsam erleben durften, ist unglaublich und kaum zu beschreiben. Wie ich bereits oft betont habe, fühle ich mich bei Union sehr wohl", sagte der Coach und ist sich sicher, dass man "auf dem gemeinsamen Weg noch einiges erreichen" kann.

Präsident Dirk Zingler lobte den Trainer derweil überschwänglich. "Urs Fischer ist ein exzellenter Trainer, der unsere Mannschaft gemeinsam mit dem gesamten Trainerteam in die sportlich erfolgreichste Phase unserer Vereinsgeschichte geführt hat", sagte der Kluboss.


Das machen die Ex-Stars heute

Wolfgang Matthies (1971-1988): Der Torwart der 70er und 80er Jahre absolvierte 202 Ligaspiele für die Eisernen. 2006 wurde der Deutsche zum "wertvollsten Union-Spieler aller Zeiten" gewählt und ist auch heute noch Betreuer der Traditionsmannschaft des Vereins.
Torsten Mattuschka (2005-2014): Der Mittelfeldspieler erlebte 2009 den Aufstieg in die 2. Bundesliga mit den Berlinern. 2017 organisierte er ein Fußballcamp für Kinder und gab 2018 sein Karriereende bekannt. Seit 2019 ist er TV-Experte der 2. Bundesliga für Sky und Co-Kommentator der Montagsspiele.
+18

"Unsere Zusammenarbeit ist zudem von großem Respekt und gegenseitigem Vertrauen geprägt, daher verliefen auch unsere Gespräche über eine weitere Zusammenarbeit entsprechend. Für uns alle stand schnell außer Frage, dass wir die erfolgreiche Zusammenarbeit gerne fortsetzen möchten. Ich freue mich sehr, dass Urs Fischer und Markus Hoffmann auch in den nächsten Jahren Unioner bleiben", fügte Ziingler hinzu.

Fischer trainiert die "Eisernen" seit Juli 2018 und prägte die erfolgreichste Ära der Vereinsgeschichte. Nach dem Bundesligaaufstieg etablierte er Union in der Bundesliga. Aktuell führen die Köpenicker die Tabelle nach sieben Spieltagen sogar an, obwohl es vom Klub selbst immer wieder heißt, dass der Klassenerhalt oberste Priorität besäße.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • fc-union-berlin.de: "URS FISCHER UND MARKUS HOFFMANN BLEIBEN UNIONER"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Exklusiv: Bruno Labbadia wird neuer Stuttgart-Trainer
1. FC Union Berlin
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website