Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextAuto schleudert in SchülergruppeSymbolbild für einen TextFaktencheck: ESC-Gewinner mit Hitlergruß?Symbolbild für einen Text1. FC Köln sorgt für Lacher im NetzSymbolbild für einen TextMaggi ruft "5 Minuten Terrinen" zurückSymbolbild für einen Watson TeaserAmira Pocher zeigt ihren neuen Luxus-WagenSymbolbild für einen TextWohin die meisten Deutschen auswandernSymbolbild für einen Text18-Jähriger fährt in Gegenverkehr – zwei ToteSymbolbild für einen TextPietro Lombardi bereut Instagram-PostSymbolbild für einen Text"Sugar Daddy" erpresst Frau mit NacktfotosSymbolbild für einen TextFrau stirbt nach Tauchunfall in der OstseeSymbolbild für einen TextStuntfrau verklagt "Game of Thrones"

Haller zu Transfergerüchten: "Für uns eher zum Lachen"

Von dpa
Aktualisiert am 29.03.2019Lesedauer: 1 Min.
Begehrt: Eintracht-Torjäger Sebastien Haller.
Begehrt: Eintracht-Torjäger Sebastien Haller. (Quelle: Uwe Anspach/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Frankfurt/Main (dpa) - Die ständigen Transfergerüchte sind für die Profis von Eintracht Frankfurt ein Witzthema.

Stürmer Sebastien Haller sagte der "Bild-Zeitung": "Die Wahrheit ist oft noch weit weg. Deswegen ist es für uns eher zum Lachen. Wenn mal wieder ein Verein genannt wird, fragen wir uns aus Spaß immer gegenseitig: "Kannst du uns schon mal Tickets für ein Real- oder Barça-Spiel besorgen?"" Das Sturmtrio Haller, Luka Jovic und Ante Rebic gilt nach einer bisher furiosen Saison europaweit als begehrt.

"Letztens musste ich mir anhören: "Hey, das wird doch sicher super, mit Ronaldo zusammen zu spielen"", berichtete Haller. Der 24 Jahre alte Franzose hat in dieser Spielzeit schon 14 Tore und zehn Assists in der Bundesliga verbucht. Dass das Team, das in der Liga auf Platz fünf steht und international das Viertelfinale der Europa League erreicht hat, auch in der nächsten Spielzeit so fortbesteht, hält Haller für ungewiss. "Ich halte die Wahrscheinlichkeit nicht für besonders hoch, vielleicht knapp 30 Prozent", sagte er.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
TSG Hoffenheim trennt sich von Sebastian Hoeneß
Eintracht Frankfurt
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website