Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Rassismus: Bayern-Präsident verurteilt Hasskommentare gegen Davies

Rassismus  

Bayern-Präsident verurteilt Hasskommentare gegen Davies

16.12.2020, 07:50 Uhr | dpa

Rassismus: Bayern-Präsident verurteilt Hasskommentare gegen Davies. Herbert Hainer verurteilte die rassistischen Hasskommentare gegen Alphonso Davies und dessen Freundin Jordyn Huitema.

Herbert Hainer verurteilte die rassistischen Hasskommentare gegen Alphonso Davies und dessen Freundin Jordyn Huitema. Foto: Sven Hoppe/dpa. (Quelle: dpa)

München (dpa) - Club-Präsident Herbert Hainer hat die rassistischen Hasskommentare gegen Bayern-Spieler Alphonso Davies (20) sowie dessen Freundin und Profi-Fußballerin Jordyn Huitema (19) im Internet verurteilt.

"Auch den FC Bayern München haben die rassistischen Anfeindungen nach dem Post von Jordyn Huitema gegen unseren Spieler Alphonso Davies getroffen und werden von uns in keiner Weise toleriert", sagte Hainer (66) der "Bild"-Zeitung.

Am vergangenen Freitag hatte Huitema, Spielerin von Paris Saint-Germain, in einer Instagram-Story zahlreiche Hasskommentare gegen das Paar veröffentlicht, die ihr zu einem gemeinsamen Urlaubsfoto mit Davies geschickt worden waren.

Auch dessen Teamkollege Jérôme Boateng hatte wie andere Kollegen auf die Verunglimpfungen reagiert. "Ich bin total angewidert, die Kommentare unter den Fotos von Alphonso Davies und Jordyn Huitema zu lesen. Ich habe keine Worte dafür, außer dass man niemals auf Menschen voller Hass hören sollte, die feige in sozialen Medien posten", hatte der Ex-Weltmeister (32) getwittert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: