Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Eintracht Frankfurt: Schweinsteiger soll als Bobic-Nachfolger im Gespräch sein

Suche nach Bobic-Nachfolger  

Bericht: Frankfurt denkt über Schweinsteiger als Manager nach

18.03.2021, 11:19 Uhr | t-online, ak

Eintracht Frankfurt: Schweinsteiger soll als Bobic-Nachfolger im Gespräch sein. Bastian Schweinsteiger: Der ehemalige Mittelfeldspieler absolvierte 121 Spiele für die deutsche Nationalmannschaft. (Quelle: imago images)

Bastian Schweinsteiger: Der ehemalige Mittelfeldspieler absolvierte 121 Spiele für die deutsche Nationalmannschaft. (Quelle: imago images)

Das wäre ein Hammer: Laut einem Bericht der "Bild" hat Eintracht Frankfurt Bastian Schweinsteiger als Nachfolger von Sportvorstand Fredi Bobic auf dem Zettel. Erfahrung hat der Weltmeister von 2014 in diesem Bereich allerdings noch nicht.

Bastian Schweinsteiger zu Eintracht Frankfurt? Wenn es nach einem Bericht der "Bild" geht, ist das nicht ausgeschlossen.

Laut dem Blatt steht der ehemalige deutsche Nationalspieler und Weltmeister von 2014 "auf einer ersten Liste von mehreren Topkandidaten" für die Nachfolge von Sportvorstand Fredi Bobic.

Die "Bild" relativiert allerdings auch, dass der Klub noch "keinen direkten Kontakt" zu Schweinsteiger aufgenommen habe. Aktuell arbeitet dieser noch als TV-Experte für die ARD. Erfahrung im Management eines Bundesligaklubs hat er nicht.

Für eine Anstellung Schweinsteigers spricht seine langjährige Erfahrung im Profi-Fußball, durch die er international vernetzt ist. Zudem ist der 36-Jährige – spätestens seit seiner überzeugenden Leistung im WM-Finale 2014 und dem späteren Titelgewinn – ein echter Sympathieträger, der auch außerhalb der Fußballwelt sehr bekannt ist.

Doch neben der fehlenden Berufserfahrung gibt es auch zahlreiche Gründe, die gegen ein Engagement am Main sprechen. Laut der "Bild" habe Schweinsteiger nämlich "eigentlich andere Lebenspläne". Aktuell baue er beispielsweise Häuser in Kitzbühel und auf Mallorca. Zudem schreibt der gebürtige Bayer mit Autor Martin Suter an einem biografischen Roman. Erscheinen soll dieser im Herbst. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: