Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Haaland k├Ąmpft ums Comeback - Kritik an BVB verteidigt

Von dpa
Aktualisiert am 27.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Der norwegische St├╝rmer steht bei Borussia Dortmund bis zum Sommer 2024 unter Vertrag.
Der norwegische St├╝rmer steht bei Borussia Dortmund bis zum Sommer 2024 unter Vertrag. (Quelle: Uwe Anspach/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Dortmund (dpa) - Eine Blitzheilung ist nicht zu erwarten, doch so lange wie bef├╝rchtet wird Erling Haaland bei Borussia Dortmund nicht ausfallen.

Dennoch macht sich der norwegische Torj├Ąger nach einer Reihe von Verletzungspausen in dieser Saison seine Gedanken, wie er sich verbessern kann und weniger Zwangspausen einlegen muss. "Es ist das schlimmste Gef├╝hl, nicht spielen zu k├Ânnen. Wenn ich jetzt sofort etwas ├Ąndern k├Ânnte, w├╝rde ich gerne verletzungsfrei bleiben", sagte der Norweger in einem Interview, das beim Pay-TV-Sender Sky und auf der norwegischen Plattform Viaplay ausgestrahlt wurde.

Haaland: "Werde bald zur├╝ck sein"

Derzeit pausiert der 21-J├Ąhrige mit einem Muskelfaserriss im Adduktorenbereich - wie einige Medien berichten. Der Club spricht offiziell nur von "muskul├Ąren Problemen." Haaland gab in dem Gespr├Ąch mit dem TV-Sender leichte Entwarnung. "Es sieht gut aus. Ich trainiere wieder sehr gut. Ich werde bald zur├╝ck sein", sagte er. Ob es bis zum Top-Spiel der Fu├čball-Bundesliga gegen Bayer Leverkusen am 6. Februar reicht, bleibt offen. Realistischer ist die Woche danach.

Der St├╝rmer des Revierclubs arbeitet derzeit intensiv mit Physiotherapeuten und Athletiktrainern. Nach einer Muskelverletzung im November kehrte er auch fr├╝her als erwartet wieder zur├╝ck. Seine Fitness ist ein ganz wichtiger Baustein f├╝r Haalands physische Pr├Ąsenz auf dem Platz. "Wenn ich fit bin, kann ich mehr Spiele bestreiten und noch besser performen", sagte der von zahlreichen Top-Clubs umworbene Mittelst├╝rmer.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
K├Ânnte die Nato Erdo─čan einfach rauswerfen?
Recep Tayyip Erdo─čan: Der t├╝rkische Pr├Ąsident blockiert den Nato-Beitritt von Schweden und Finnland.


St├╝rmer will BVB-Kritik nicht vertiefen

Seine Kritik an Borussia Dortmund im Zusammenhang mit anhaltenden Wechselger├╝chten hat der Nationalspieler verteidigt, will darauf aber aktuell nicht weiter eingehen. "Ich will das nicht vertiefen. F├╝r mich war es einfach an der Zeit, etwas zu sagen. Viele haben ├╝ber mich gesprochen, aber f├╝r mich ist alles gesagt", sagte er in dem auf Englisch gef├╝hrten Interview.

Haaland hatte dem BVB vor knapp zwei Wochen vorgeworfen, ihn zu einer Entscheidung zu dr├Ąngen und unter Druck zu setzen. "Die letzten sechs Monate habe ich beschlossen, aus Respekt vor Dortmund nichts zu sagen. Aber jetzt hat der Club begonnen, mich dazu zu dr├Ąngen, eine Entscheidung zu treffen", hatte der St├╝rmer-Star in einem TV-Interview gesagt. In Dortmund hat er noch einen Vertrag bis 2024, kann den Verein aber im Sommer f├╝r eine Abl├Âsesumme von rund 75 Millionen Euro verlassen.

Zuletzt hatte BVB-Gesch├Ąftsf├╝hrer Hans-Joachim Watzke ein Zerw├╝rfnis zwischen Haaland und der Clubf├╝hrung bestritten. "Wir haben das klar gekl├Ąrt, es gibt kein Ultimatum an ihn. Es gibt zwischen uns ├╝berhaupt kein Zerw├╝rfnis", betonte Watzke. Man habe keinen Zeitdruck und werde in den n├Ąchsten Wochen mit Haaland und dessen Beratern sprechen, sagte Watzke.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
BVBErling Haaland
Fu├čball

Formel 1


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website