Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Vor Champions League: Hoffenheim streicht zwei Spieler aus dem Kader

Vor Champions League  

Hoffenheim streicht zwei Spieler aus Kader

18.09.2018, 12:02 Uhr | sid, t-online

Vor Champions League: Hoffenheim streicht zwei Spieler aus dem Kader. Ishak Belfodil: Der Stürmer wurde aus dem Aufgebot für Hoffenheims Premiere in der Champions League gestrichen. (Quelle: imago images/Team 2)

Ishak Belfodil: Der Stürmer wurde aus dem Aufgebot für Hoffenheims Premiere in der Champions League gestrichen. (Quelle: Team 2/imago images)

Trotz großer Verletzungssorgen verzichtet Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann freiwillig auf zwei Neuzugänge. Die Begründung lässt Fragen offen.

Fußball-Bundesligist TSG Hoffenheim ist am Dienstag ohne die beiden Neuzugänge Joshua Brenet und Ishak Belfodil zum Champions-League-Debüt gegen den ukrainischen Meister Schachtjor Donezk aufgebrochen. Das Duo steht wegen disziplinarischer Maßnahmen nicht im Kader, teilten die Kraichgauer vor dem Abflug nach Charkow mit. Ob bloß mangelnder Einsatz das Problem ist oder sich die Spieler andere Verfehlungen geleistet haben, ließ der Klub offen.

Joshua Brenet (l.) in einem Testspiel gegen Eibars Jose Angel Valdez Diaz: Der Hoffenheimer Linksverteidiger darf aus disziplinarischen Gründen nicht mit zum Europapokal-Spiel. (Quelle: imago images/foto2press)Joshua Brenet (l.) in einem Testspiel gegen Eibars Jose Angel Valdez Diaz: Der Hoffenheimer Linksverteidiger darf aus disziplinarischen Gründen nicht mit zum Europapokal-Spiel. (Quelle: foto2press/imago images)

Dafür darf Trainer Julian Nagelsmann für das Duell am Mittwoch (18.55 Uhr/DAZN) auf die Einsätze seines Kapitäns und Abwehrchefs Kevin Vogt sowie von Mittelfeldspieler Florian Grillitsch hoffen. Beide waren nach ihren Prellungen, die sie am Wochenende im Punktspiel bei Fortuna Düsseldorf (1:2) erlitten hatten, mit an Bord. Hinter dem Einsatz von Vogt steht allerdings noch ein Fragezeichen.


Damit würde Hoffenheims Ausfallliste zwar ein wenig kürzer. Trotzdem fehlen dem Team mehrere Leistungsträger: Benjamin Hübner, Lukas Rupp, Nadiem Amiri, Kasim Adams, Ermin Bicakcic und Dennis Geiger. Doch selbst dieses Lazarett hat Trainer Nagelsmann nicht von der disziplinarischen Maßnahme abgehalten.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: