Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Uefa Supercup: Finale mit FC Bayern wohl vor Publikum – über 20.000 Zuschauer

Über 20.000 Zuschauer  

Bayern-Finale wohl vor Publikum

25.08.2020, 17:27 Uhr | sid

Uefa Supercup: Finale mit FC Bayern wohl vor Publikum – über 20.000 Zuschauer. Istanbul Tuerkei 14 08 2019 UEFA Super Cup Liverpool FC Chelsea FC Super Cup Pokal Istanbul (Quelle: imago images/eu-images)

Uefa Supercup: Die Bayern empfangen am 24. September den FC Sevilla. (Quelle: eu-images/imago images)

Durch den Triumph in der Champions League sichert sich der FC Bayern auch die Teilnahme am internationalen Supercup Ende September. Dieser wird nun aller Voraussicht nach vor Publikum ausgetragen. 

Die Europäische Fußball-Union (Uefa) plant für den Supercup zwischen dem FC Bayern und dem FC Sevilla im September eine Teil-Rückkehr von Zuschauern. Bei einer Videokonferenz der Generalsekretäre der Mitgliedsverbände am Mittwoch schlug die Uefa vor, das Spiel zwischen dem Sieger der Champions League und der Europa League "als Pilotspiel zu nutzen, bei dem eine reduzierte Zuschauerzahl zugelassen werden könnte".

Ceferin: "Wir werden kein Risiko eingehen"

Bis zu 30 Prozent der rund 67 000 Plätze (20.100 Zuschauer) in der Puskás Aréna in Budapest sollen gefüllt werden. "Wir arbeiten eng mit dem ungarischen Verband und der Regierung zusammen, um die Gesundheit und Sicherheit aller am Spiel Beteiligten zu gewährleisten. Wir werden kein Risiko eingehen", sagte Ceferin.

Der Uefa Super Cup findet am 24. September in Budapest statt. Für die Spiele auf Nationalmannschaftsebene käme eine Fan-Zulassung dagegen "noch zu früh", teilte die Uefa mit. Die deutsche Auswahl trägt ihre erste Partie nach der Corona-Zwangspause am 3. September in Stuttgart gegen Spanien aus.

Stattdessen soll der "Einfluss der Zuschauer auf die aktuellen medizinischen Protokolle" durch die Austragung von Testspielen untersucht werden. Zudem werden die Verbände dazu ermutigt, "sich an ihre Regierungen zu wenden", um Ausnahmeregelungen für internationale Reisen zu beantragen.

Verwendete Quellen:
  • Mit Material der Nachrichtenagenturen dpa und SID

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal