Sie sind hier: Home > Sport > DFB-Pokal >

Krawalle in Rostock: Polizei nimmt über 300 Nürnberg-Fans fest

Krawalle in Rostock  

Polizei nimmt über 300 Nürnberg-Fans fest

01.11.2018, 11:55 Uhr | t-online.de , sid

Fan-Krawalle in Rostock: Polizei gibt Warnschuss ab (Screenshot: Facebook/Leidenschaft kennt keine Liga)
Fan-Krawalle in Rostock: Polizei gibt Warnschuss ab

Die Polizei in Rostock hat einen Warnschuss bei Fan-Krawallen abgegeben

Aufnahmen aus Rostock: Die Polizei hat Fan-Krawallen einen Warnschuss abgegeben. (Quelle: t-online.de)


Das Pokalspiel zwischen Hansa Rostock und dem 1. FC Nürnberg war schon weit vor Anpfiff sehr brisant. Bei den Krawallen in Rostock kam es zu zahlreichen Festnahmen.

Nach den Krawallen rund um das DFB-Pokal-Spiel des Fußball-Bundesligisten 1. FC Nürnberg bei Hansa Rostock (4:2 i. E.) hat die Polizei Bilanz gezogen. Am Mittwochvormittag hatten sich 330 Nürnberger Fans eine gewalttätige Auseinandersetzung mit rund 50 Hansa-Anhängern geliefert. 311 Club-Fans waren daraufhin in Gewahrsam genommen und gegen 20.50 Uhr in ihren Reisebussen zurück in die Heimat geschickt worden.

Verdacht auf Landfriedensbruch

613 Polizisten waren im Einsatz, zwölf wurden leicht verletzt. Unter anderem waren Vermummungsgegenstände, Pyrotechnik und als Kreditkarten getarnte Messer bei den Fans gefunden worden.

Bei einem Aufeinandertreffen der Fangruppen gegen 11.00 Uhr war bereits ein Warnschuss von der Polizei abgegeben worden. Gegen einen 20-jährigen Rostocker wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Landfriedensbruchs eingeleitet.


Nach dem Spiel griffen laut Polizeiangaben mehrere Rostocker Fans im Bereich der Osttribüne Mitarbeiter des eingesetzten Ordnungsdienstes an. Zwei der Angreifer konnten durch Polizeikräfte gestellt werden. Entsprechende Ermittlungsverfahren wurden gegen die beiden Männer eingeleitet.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal