Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > DFB-Pokal >

DFB-Pokal-Sensation: Viertligist 1. FC Saarbrücken steht im Halbfinale

DFB-Pokal  

Sensation nach Elfer-Drama – Viertligist im Halbfinale

04.03.2020, 07:13 Uhr | t-online.de

DFB-Pokal-Sensation: Viertligist 1. FC Saarbrücken steht im Halbfinale. Blau-Schwarzer Jubel: Torschütze Tobias Jänicke und seine Teamkollegen schreien ihre Freude raus. (Quelle: imago images/Jan Huebner)

Blau-Schwarzer Jubel: Torschütze Tobias Jänicke und seine Teamkollegen schreien ihre Freude raus. (Quelle: Jan Huebner/imago images)

Die nächste Sensation ist perfekt! Als erster Viertligist überhaupt steht der 1.FC Saarbrücken im Halbfinale des DFB-Pokals. Der Regionalligist besiegte Bundesligist Fortuna Düsseldorf sensationell im Elfmeterschießen.

Nach Regensburg, Köln und Karlsruhe hat der 1. FC Saarbrücken auch den vierten klaren Favoriten aus dem DFB-Pokal geworfen. Das Team von Trainer Lukas Kwasniok schlug Fortuna Düsseldorf sensationell mit 8:7 nach Elfmeterschießen. Nach 120 Minuten hatte es 1:1 gestanden.

Fast hätte Saarbrücken die Fortuna schon in der regulären Spielzeit rausgekegelt. Nur ein Last-Minute-Kopfball von Düsseldorfs Mathias Jörgensen (90.)  – auf Vorlage vom nach vorne geeilten Torwart Kastenmeier – rettete die Elf von Uwe Rösler in die Verlängerung.

Batz wird zum Elfer-Held

Saarbrückens Tobias Jänicke (31.) hatte den Außenseiter zuvor in Führung gebracht. Beim Sturmlauf der Düsseldorfer in der zweiten Halbzeit erwies sich FCS-Schlussmann Daniel Batz als herausragender Rückhalt seines Teams. Der vorläufige Höhepunkt: Er parierte einen Elfmeter von Düsseldorfs Kapitän Rouwen Hennings kurz vor Schluss (83.).

In der Verlängerung gelang keinem Team der Lucky Punch, sodass das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen musste. Wieder war es Torhüter Batz, der endgültig zum Held des Abends wurde! Der Saarbrücker parierte unglaubliche vier Elfmeter und sicherte dem Außenseiter die nächste Sensation! Held des Abends: Saarbrücken-Torwart Daniel Batz wird von Mitspieler Fanol Perdedaj nach seinem gehaltenen Elfmeter in der regulären Spielzeit umarmt. (Quelle: imago images/Jan Huebner)Held des Abends: Saarbrücken-Torwart Daniel Batz wird von Mitspieler Fanol Perdedaj nach seinem gehaltenen Elfmeter in der regulären Spielzeit umarmt. (Quelle: Jan Huebner/imago images)

Saarbrückens historische Leistung

"Wir haben es heute selbst auf dem Fuß gehabt und haben es nicht eingetütet. Das ist wirklich bitter. Die haben einfach das Allerbeste aus ihren Möglichkeiten gemacht. Elfmeterschießen ist dann auch ein bisschen Glückssache", sagte der enttäuschte Fortuna-Stürmer Hennings am Sky-Mikrofon.

Der FCS steht erstmals seit 1985 wieder im Halbfinale und schrieb damit Geschichte: Er ist der erste Viertligist, der es seit Beginn des Wettbewerbs 1935 soweit geschafft hat.

"Es ist absolut surreal, das war unfassbar. Wenn mein Finger nicht so wehtun würde, dann würde ich sagen, dass ich in einer Traumwelt lebe", sagte Elfer-Held Batz bei "Sky" und ergänzte: "Es ist ein großer Moment für das ganze Saarland. Da gehen einem die Superlative aus."

Verwendete Quellen:
  • Eigene Beobachtungen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal