• Home
  • Sport
  • Fußball
  • DFB-Pokal
  • DFB-Pokal – Max Kruse stichelt: Union ist die Nummer eins Berlins


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextMallorca: Urlauber im Pool vergiftetSymbolbild für einen TextCurevac verklagt Biontech wegen ImpfstoffSymbolbild für einen TextEsa will Astronauten zum Mars schickenSymbolbild für einen TextModeste überrascht Köln mit AussageSymbolbild für einen TextPSG feuert Trainer – Nachfolger fixSymbolbild für ein VideoRiesen-Feuerwerk in den USASymbolbild für einen TextBericht: Interesse an Bayern-SpielerSymbolbild für einen TextBastler stellt Tesla in den SchattenSymbolbild für einen Text"Spritspartrick" ist reiner BetrugSymbolbild für einen TextSpotify-Rivale floppt bei BörsengangSymbolbild für einen Text100.000 Euro-Porsche gestohlenSymbolbild für einen Watson TeaserVox nimmt Show aus dem ProgrammSymbolbild für einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

Max Kruse: Union ist die Nummer eins Berlins

Von sid
Aktualisiert am 20.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Max Kruse bejubelt den Derbysieg gegen Hertha BSC im DFB-Pokal.
Max Kruse bejubelt den Derbysieg gegen Hertha BSC im DFB-Pokal. (Quelle: Contrast/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach dem Pokalerfolg gegen Lokalrivalen Hertha BSC hat Union Berlin laut Max Kruse den Status als Hauptstadtklub Nummer eins inne. Der Sturmroutinier spricht sogar über Titelchancen der Köpenicker.

Für Max Kruse war die Frage nach dem besten Fußballklub in der Hauptstadt nach dem nächsten Derbyerfolg bei Hertha BSC geklärt. Ob Union nun diesen Status innehabe, beantwortete der Stürmer nach dem verdienten 3:2 (1:0) im DFB-Pokal-Achtelfinale kurz und knapp: "Stand jetzt: ja."

Erst im November hatte Union das Duell in der Liga ebenfalls für sich entschieden, nun folgte der Einzug in die Runde der letzten Acht im Pokal. "Ein Derby ist immer etwas Geiles", sagte Kruse, "gerade im DFB-Pokal."

Holt Union den Pokal? Kruse: "Müssen uns nicht verstecken"

Nach dem Einzug ins Viertelfinale blickte der 33-Jährige sogar noch ein Stück weiter voraus: "Wir haben noch zwei Spiele zum Finale, noch zwei Siege, bis wir wieder hier spielen dürfen. Mal gucken, was für Paarungen kommen. Wir müssen uns nicht verstecken."

Im Achtelfinale habe Union "dem Spiel unseren Stempel aufgedrückt", sagte Kruse, der die Vorarbeit beim Führungstreffer von Angreifer Andreas Voglsammer (11.) geleistet hatte: "Wir haben es sehr, sehr gut gemacht." Auch Trainer Urs Fischer lobte sein Team für "eine tolle und leidenschaftliche Leistung".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
1. FC Union BerlinMax Kruse
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website