• Home
  • Sport
  • Fu├čball
  • Frauenfu├čball
  • Frauen-Bundesliga | Frauen-Bundesliga will in gro├čen Stadien spielen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextBericht: Regierung plant Klima-TicketSymbolbild f├╝r einen TextManchester United will Bayern-Star Symbolbild f├╝r einen TextGuttenberg nimmt RTL-Job anSymbolbild f├╝r ein VideoWimbledon droht das ChaosSymbolbild f├╝r einen TextNeureuther plaudert ├╝ber Brigitte MacronSymbolbild f├╝r einen TextEintracht-Trainer erkl├Ąrt G├Âtzes RolleSymbolbild f├╝r einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild f├╝r einen TextMercedes: Ende f├╝r beliebtes ModellSymbolbild f├╝r einen TextFirst Lady legt stilsicheren Auftritt hinSymbolbild f├╝r ein VideoWalkotze macht Fischer reichSymbolbild f├╝r einen TextAchtung vor falschen PolizeianrufenSymbolbild f├╝r einen Text"Stimme geh├Ârt": Frau l├Ąuft auf GleisenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserBVB-Star steht vor Transfer-Problem

Frauen-Bundesliga will in gro├čen Stadien spielen

Von dpa
Aktualisiert am 28.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Der FC Barcelona empfing den VfL Wolfsburg im Camp Nou
Das Spiel in der Champions League zwischen den Frauen von Barcelona und dem VfL Wolfsburg sahen 91.648 Zuschauer. (Quelle: Joan Monfort/AP/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sollten die Fu├čballerinnen des VfL Wolfsburg an diesem Sonntag in Jena die deutsche Meisterschaft perfekt machen, werden wohl nur ein paar hundert Fans dabei sein.

Das Zuschauer-Dilemma in der Frauen-Bundesliga ist ein ewiges - w├Ąhrend in der Champions League Weltrekorde fallen und bei der EM im Juli in England volle Stadien erwartet werden. Das soll sich aber nun ├Ąndern: Der DFB k├╝ndigte in einer Video-Schalte "Highlight-Spiele" in gro├čen Stadien f├╝r die neue Saison an.

"Die guten Beispiele schreiben wir uns auf die Fahnen. Wir sind uns aber bewusst, welche M├Âglichkeiten wir haben. Wenn wir es in Zukunft schaffen, in f├╝nf, sechs, sieben Stadien dieser Art zu spielen, k├Ânnen wir Vorreiter werden", sagte Siggi Dietrich, Vorsitzender des Ausschusses Frauen-Bundesligen und Manager der Frauen bei Eintracht Frankfurt. Pl├Ąne in diese Richtung habe es schon fr├╝her gegeben, Corona sei dazwischen gekommen. Vor der Pandemie kamen in der Bundesliga im Schnitt nur gut 800 Zuschauer zu den Spielen.

Zuschauerrekord in Barcelona

Der VfL Wolfsburg war am vergangenen Wochenende vor der Club-Rekordkulisse von 22.057 Zuschauern gegen den FC Barcelona im Champions-League-Halbfinale ausgeschieden. Das Hinspiel im Camp Nou hatten 91.648 gesehen - so viele Besucher waren noch nie bei einem Frauenfu├čball-Spiel. Der FC Bayern hatte sein Viertelfinal-Heimspiel gegen Paris Saint-Germain erstmals in der Allianz Arena ausgetragen und dabei 13.000 Zuschauer begr├╝├čt.

Begegnungen in gr├Â├čeren Stadien sollen vorzugsweise in den L├Ąnderspielwochen der M├Ąnner stattfinden. "Wir als Verband versuchen, das zus├Ątzlich zu unterst├╝tzen, zum Beispiel mit einer Ticketing-Plattform", sagte Manuel Hartmann, Gesch├Ąftsf├╝hrer Spielbetrieb beim DFB. Um eine gr├Â├čere Reichweite im Fernsehen und bei den Zuschauern vor Ort zu erreichen, wird beim DFB auch ├╝ber eine Vergr├Â├čerung der Liga (derzeit zw├Âlf Teams) nachgedacht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Darum sind die DFB-Frauen f├╝r die EM ger├╝stet
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong, Erfurt
BarcelonaDFBVfL Wolfsburg
Fu├čball - Deutschland


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website